1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Schlaue Köpfe auf »Gleis 13«

  8. >

Gütersloher Campus offiziell eröffnet – Schulz: »Vision nun Realität«

Schlaue Köpfe auf »Gleis 13«

Gütersloh (WB). Auf dem Gelände »Gleis 13« lassen schon seit einiger Zeit Freizeitsportler ihre Muskeln spielen. Beim neuen Nachbarn des Fitnessstudios hingegen rauchen die (schlauen) Köpfe, es wird getüftelt und experimentiert: Der am Samstag offiziell eröffnete Campus Gütersloh ist der zweite Standort der Fachhochschule Bielefeld (FH).

Uwe Caspar

Auf Daniel Düsentriebs Spuren: (von links) Fabian Karan, Daniel Ochotta und Lucas Gerbracht präsentieren ihre Zauberwürfel-Lösungsmaschine. Das innovative Trio, das ein Dualstudium absolviert, arbeitet bei der Verler Firma Beckhoff Automation. Foto: Uwe Caspar

»In den modern eingerichteten Räumen bieten wir unseren Studierenden komfortable Bedingungen. Ich kann nur sagen: Der Campus Gütersloh ist einfach geil«, formuliert Professor Lothar Budde (lehrt Ingenieurwissenschaften und Mathematik) bei der Begrüßung auf saloppe Weise seine Begeisterung für die FH-Dependance mit Medienpulten, Labors, Seminarräumen und Smartboards. Bereits seit September 2018 wird am »Gleis 13« geforscht und gelehrt.

Innovatives Trio stellt Zauberwürfel-Maschine vor

Im Rahmen einer Berufsmesse mit elf beteiligten Unternehmen und der Präsentation praxisinte­grierter Studiengänge durften die Besucher vorgestern den erfinderischen »Daniel Düsentriebs« quasi über die Schulter schauen. Auch die Zauberwürfel-Lösungsmaschine, die von den Mechatronikern Fabian Karan (24), Daniel Ochotta (26) und Lukas Gerbracht (22) entworfen und vorgestellt wurde, stieß auf reges Interesse.

Das innovative Trio absolviert ein Dualstudium, ist beim Verler Weltunternehmen Beckhoff Automation angestellt. Sechs Schrittmotorachsen und zwei Kameras sorgen beim Zauberwürfel für eine blitzschnelle Lösungszeit von höchstens fünf Sekunden.

Flott verlief auch die Eröffnungszeremonie. »Ich will mich kurz halten und lasse deshalb mein etwas länger ausgefallenes Manuskript in der Tasche«, sagt Sven-Georg Adenauer schmunzelnd. Auch seine Redner-Kollegen beschränken sich auf knappe Ausführungen. Den Landrat freut’s, dass nach »harten Kämpfen mit der Politik« der Campus in die Dalkestadt geholt wurde. »Andere Standorte in NRW, die vor Gütersloh den Zuschlag bekamen, haben immer noch nichts erreicht«, stellt Adenauer mit Genugtuung fest.

Hoher Bedarf an Akademikern

Auch Henning Schulz, der Bürgermeister, heißt den Ableger der FH Bielefeld herzlich willkommen: »Wer hatte vor vier Jahren schon daran geglaubt, dass wir heute so einen Standort stellen? Mit dem Campus ist eine Vision zur Realität geworden, was nicht selbstverständlich ist.« Angetan zeigt sich Schulz vor allem vom angebotenen Studiengang »Digitale Technologien«. Dafür gebe es auch Bedarf in seiner Verwaltung mit ihren rund 1500 Mitarbeitern.

Sogar NRW-Landtagspräsident André Kuper ließ es sich nicht nehmen, der feierlichen Eröffnung beizuwohnen.  »Wir haben einen hohen Bedarf an Akademikern. Und dieses Angebot benötigt auch die heimische Wirtschaft«, betont der Rietberger. Kein Zweifel: »Gleis 13« ist für den losgedonnerten Gütersloher Campus-Express kein Abstellgleis.

Startseite