1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Schranken kommen noch in diesem Jahr

  8. >

Gütersloh: Nach der Stadt hält jetzt auch Captrain Deutschland die Mittel bereit

Schranken kommen noch in diesem Jahr

Gütersloh (WB). Der Bahnübergang am Blankenhagener Weg kann noch in diesem Jahr Schranken erhalten. Nach einem tödlichen Unfall im Mai vergangenen Jahres hatte eine Unfallkommission die Installation solch einer Anlage empfohlen.

Stephan Rechlin

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am 16. Mai zwei Menschen auf dem Bahnübergang Blankenhagener Weg ums Leben gekommen. Eine daraufhin eingerichtete Unfallkommission hat die Installation von Schranken empfohlen. Foto: Wolfgang Wotke

Die Stadt Gütersloh plante daraufhin ihren Finanzierungsanteil in Höhe von 136 000 Euro im Haushalt 2017 ein. Jetzt ist auch die Captrain Deutschland GmbH gefolgt, Mutterkonzern der Teutoburger Wald Eisenbahn (TWE). Der Bahnübergang ist Teil der Gütersloher TWE-Strecke.

Captrain-Sprecherin Romy Mothes: »Die Planung des Bahnüberganges ist vor dem Hintergrund der bereits vorhandenen SPNV-Planung bereits weit fortgeschritten. Alle Beteiligten haben die jeweiligen Finanzierungsanteile in ihre Haushalte eingestellt. Auch wurden entsprechende Förderanträge seitens der Stadt gestellt.« Derzeit werde die Kreuzungsvereinbarung zur Umsetzung der Baumaßnahme zwischen der Stadt und der Teutoburger Wald Eisenbahn GmbH abgestimmt und zur Unterschrift gebracht. Mothes: »Wir hoffen, die Umsetzung noch im Jahr 2017 beginnen zu können.«

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag, 13. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Wochenendausgabe Gütersloh.

Startseite