1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Showdown zur Mittagspause am Donnerstag in Gütersloh

  8. >

Gütersloh

Showdown zur Mittagspause am Donnerstag in Gütersloh

Gütersloh (gl)

Die Band Showdown tritt am 9. Juni ab 13 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Platz vor der Stadthalle Gütersloh. Es gibt Metal und Hard Rock.

Wie aus den 1980er-Jahren in die Gegenwart katapultiert, kommt die Bielefelder Band Showdown optisch daher. Auch ihr Sound orientiert sich am Hard Rock und Heavy Metal dieser Dekade – heute im Rahmen der „Musikalischen Mittagspause“ in Gütersloh zu hören.

Gütersloh (gl) - Das Konzert findet in der Reihe „Musikalische Mittagspause“ des städtischen Fachbereichs Kultur statt. Laut Ankündigung serviert

die 2017 gegründete Bielefelder Gruppe

dem Publikum Heavy Metal und Hard Rock der 1980er-Jahre.

Blitzender Stahl trifft synthiegeschwängerte Neonlicht-Rock-Hymnen

Sänger Nikki Z, Gitarrist Glen Vega, Gitarrist und Keyboarder Alek Saint, Bassist Keith Louis und Schlagzeuger Johnny Machine kommen mit dem selbstständig veröffentlichten Debüt-Studioalbum von 2020, der Single „In the Name of Love“ aus dem Sommer 2021 und einer ganzen Menge noch nicht veröffentlichtem Material im Gepäck nach Gütersloh.

Egal ob blitzender Stahl im Sinne von Iron Maiden oder Judas Priest oder synthiegeschwängerte Neonlicht-Rock-Hymnen à la Bon Jovi oder Europe – die Band decke verschiedene Facetten des klassischen 1980er-Heavy-Metal und Hard Rock ab, heißt es in der Ankündigung weiter. 

Bei schlechtem Wetter wird der Auftritt voraussichtlich verschoben. Bis zu den Sommerferien sind noch zwei weitere halbstündige Auftritte heimischer Musikerinnen und Musiker vorgesehen. Das teilt der städtische Fachbereich Kultur mit.

Startseite
ANZEIGE