1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Staatssekretär: »Der Rahmen muss passen«

  8. >

Andreas Westerfellhaus aus dem Bundesgesundheitsministerium besucht neue Intensivpflege am Klinikum

Staatssekretär: »Der Rahmen muss passen«

Gütersloh (WB). Schwerstkranke Menschen sind oftmals auf hochprofessionelle Pflege rund um die Uhr angewiesen. Doch was wird aus diesen Patienten, wenn es nicht genug Fachkräfte gibt? Eine solche zentrale Frage und weitere die Pflegebranche betreffend hat Staatssekretär Andreas Westerfellhaus (62) am Montag im Ärztehaus 2 am Klinikum Gütersloh diskutiert.

Carsten Borgmeier

Maud Beste, Professor Dr. Axel von Bierbrauer zu Brennstein (beide Klinikum), Ralf Irmer, Andreas Westerfellhaus, Claus-Dieter Hunke und Silke Neumann-Rosenkranz (von links) in einem Bade-Raum der neuen Intensivpflege ICHome. Foto: Carsten Borgmeier

Westerfellhaus, seit April 2018 Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, schaute sich am Vormittag die neue Einrichtung von »Intensive Care Home 24« (ICHome) an, die Mitte Juni mit elf Pflegeplätzen eröffnet worden war. Neben den Geschäftsführern Ralf Irmer und Silke Neumann-Rosenkranz von ICHome wurde der Gast aus Berlin von Maud Beste, Chefarzt Professor Dr. Axel von Bierbrauer zu Brennstein und Claus-Dieter Hunke (alle Klinikum Gütersloh) begrüßt.

Der 62-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück ließ sich über die Kooperation zwischen Klinikum und ICHome informieren, besichtigte die 800 Quadratmeter großen Räumlichkeiten.

Kooperation mit Klinikum Gütersloh

Nach Angaben von Geschäftsführer Irmer werden in der Gütersloher ICHome-Niederlassung aktuell fünf schwerstkranke, auf künstliche Beatmung angewiesene Patienten rund um die Uhr betreut, die zuvor im Klinikum behandelt wurden. Sollten sich weitere Fachkräfte finden, könnte die Einrichtung weitere Patienten aufnehmen. Derzeit seien zwölf Intensiv-Pflegekräfte im ICHome tätig, eine medizinische Rückkopplung gebe es mit dem angrenzenden Klinikum.

Mehr medizinische Möglichkeiten und immer höhere Lebenserwartung: Nach Angaben von Professor Dr. von Bierbrauer zu Brennstein führe dies auch zu immer mehr schwerstkranken Patienten, die auf Intensiv-Pflege angewiesen seien, schilderte der Chefarzt die Notwendigkeit der Kooperation mit ICHome.

Weitere Belegung erfordert zusätzliche Pflegekräfte

Staatssekretär Westerfellhaus berichtete, dass im Bundesgesundheitsministerium ein Personalbemessungsinstrument für die Ausstattung von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen in Arbeit sei und die Rahmenbedingungen für Pflegekräfte verbessert werden müssten. Laut einer Studie sind bundesweit bis zu 200.000 frühere Pflegekräfte dazu bereit, in den Beruf zurückkehren, sollten sich die Arbeits- und Verdienstbedingungen signifikant ändern.

Startseite