1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Torsten Neubauer rückt an die Spitze

  8. >

Gütersloh: Verwaltungsrat der Sparkasse wählt einen ehmaligen Favoriten aus

Torsten Neubauer rückt an die Spitze

Gütersloh (WB). Durchhaltevermögen zahlt sich aus. Eigentlich hätte Torsten Neubauer (52) schon 2014 Sparkassen-Vorstand werden sollen. Im Bewerbungsverfahren um die Nachfolge von Rainer Langkamp waren ihm beste Chancen eingeräumt worden. Doch der Verwaltungsrat entschied anders.

Stephan Rechlin

Die Bafin muss erst noch zustimmen: Torsten Neubauer, designiertes Vorstandsmitglied der Sparkasse Gütersloh-Rietberg. Foto: Wolfgang Wotke

Mit der Einstellung und unmittelbar darauf folgenden Entlassung des anderen Kandidaten Christoph Bender stürzte der Verwaltungsrat die Sparkasse in eine Krise, die immer noch nicht ausgestanden ist. Die Wahl Torsten Neubauers am späten Mittwochabend setzt den vom Verwaltungsratsvorsitzenden Markus Kottmann (CDU) eingeschlagenen Korrekturkurs fort.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag, 30. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Startseite