1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Unfall in Gütersloh: Mercedes prallt gegen Ampel

  8. >

Ein Verletzter nach Unfall in Gütersloh

Mercedes prallt gegen Ampel

Gütersloh

Bei einem Verkehrsunfall in Gütersloh ist am Mittwoch ein 26-Jähriger verletzt worden. Er war mit seinem Fahrzeug frontal gegen einen Ampelmast geknallt. Die Ampelanlage fiel daraufhin aus.

Weil er mit überhöhter Geschwindigkeit abbiegen wollte, hat ein 26-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Offenbar zu spät hat sich am Mittwochnachmittag ein 26-jähriger Mercedes-Fahrer überlegt, dass er vom Westring rechts auf die Hans-Böckler-Straße in Gütersloh einbiegen will und verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen

Zuvor war der Gütersloher auf dem rechten der beiden Geradeaus-Fahrstreifen der Bundesstraße 61 in Richtung Rheda-Wiedenbrück unterwegs. Erst im Bereich der Haltelinie überlegte sich der Mann dann augenscheinlich, doch noch abbiegen zu wollen, und riss das Lenkrad herum. Der Wagen prallte vor den Ampelmast auf der Querungshilfe. Die komplette Anlage fiel danach aus. Im Umfeld der Kreuzung kam es in der Folge zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und längeren Wartezeiten.

Der verletzte Autofahrer wurde an der Unfallstelle notärztlich behandelt. Alkohol- und Drogentests verliefen nach Angabe der Beamten an der Unfallstelle negativ. Der 26-Jährige wurde später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Hoher Schaden

Die Hans-Böckler-Straße musste im Einmündungsbereich komplett gesperrt werden. Von der Wiedenbrücker Straße aus konnten die Verkehrsteilnehmer nur rechts in Richtung Bielefeld abbiegen. Die Beamten der Berufsfeuerwehr streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 65.000 Euro geschätzt.

Startseite
ANZEIGE