1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Gütersloh
  6. >
  7. Weltkriegsbombe bei Miele ist entschärft

  8. >

Einsatz am Abend wirkte sich auf den Betrieb kaum aus, da Werksferien laufen

Weltkriegsbombe bei Miele ist entschärft

Gütersloh (WB/wow). Bei Arbeiten auf dem Gelände des Gütersloher Hausgeräteherstellers Miele ist am Vormittag ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurden. Die Bombe ist am frühen Abend entschärft worden.

Karl-Heinz Clemens vom Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe hat die Bombe entschärft. Foto: Wolfgang Wotke

Bei dem Blindgänger handelt es sich um eine 50 Kilogramm schwere amerikanische Sprengbombe, die bei einer Flächenuntersuchung für den Neubau eines Laborgebäudes entdeckt wurde. Mit der Entschärfung, die rund 15 Minuten dauerte, waren Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes beauftragt worden.

Da bei Miele derzeit die Werksferien laufen, hat sich der Einsatz auf den Betrieb kaum ausgewirkt. Auch die Auswirkungen für die Öffentlichkeit waren laut Stadt Gütersloh überschaubar. Da das Areal nur in einem Radius von 150 Metern um den Fundort von der Polizei abgesperrt wurde, ist nur ein kleiner Abschnitt des Stadtring Nordhorn zwischen Carl-Miele- und Hülsbrockstraße betroffen gewesen. Die Evakuierung von Wohngebäuden war nicht notwendig.

Startseite
ANZEIGE