1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Zahl der Infizierten im Klinikum steigt auf 42

  8. >

Gütersloh

Zahl der Infizierten im Klinikum steigt auf 42

Gütersloh (gl) - Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen am Klinikum Gütersloh steigt weiter. Bis Donnerstag sind insgesamt 25 Patienten und 17 Mitarbeiter positiv getestet worden. Wir das Klinikum mitteilte, werden auch weiterhin großflächige Massentestungen im Krankenhaus durchgeführt.

Anonymous User

Das geschehe nicht nur auf den beiden betroffenen Stationen, sondern auch in Bereichen, die nicht vom Corona-Ausbruch des Wochenendes betroffen gewesen seien.

Die Neu-Infizierten konnten demnach als Kontaktpersonen eingeordnet werden, die Kontakt mit infizierten Mitarbeitern oder Patienten der betroffenen Stationen hatten. Dabei handele es sich um Personen, die bereits nach dem Ausbruchsgeschehen isoliert waren und im zweiten Abstrich im Rahmen der Reihentestung wiederholt getestet wurden.

„Das Ausbruchsgeschehen scheint lokalisiert und eingedämmt worden zu sein. Wir tun alles Machbare, um den Ausbruch einzugrenzen“, erklärt Geschäftsführerin Maud Beste in der Mitteilung. Zum Schutz der neu aufgenommenen Patienten und Mitarbeiter würden alle Mitarbeitenden mit Patientenkontakt bis auf Weiteres einem wöchentlichen Schnelltest unterzogen. Stationsübergreifende Tätigkeiten der Mitarbeiter würden weitestgehend reduziert.

Diese Maßnahmen bedeuteten für das Klinikum einen erheblichen Einschnitt in die alltäglichen Arbeitsabläufe und seien mit einem hohen Aufwand verbunden, heißt es. In der aktuellen Situation werde das jedoch als zielführend angesehen. Darüber hinaus würden alle neu aufgenommenen Patienten zusätzlich zu ihrer Testung bei der Aufnahme in das Klinikum am dritten Tag erneut einer regelhaften Testung unterzogen. Das geschehe auch, wenn ihr Test bei der Aufnahme negativ gewesen sei.

„Aufgrund der hohen Gesamtinzidenz in der Bevölkerung können wir derzeit nicht ausschließen, dass Patienten zwar initial negativ und asymptomatisch sind, aber bereits infiziert und erst im Laufe des Aufenthaltes Covid-19-positiv werden. Diese Patienten können durch die zusätzlich durchgeführten Testungen am dritten Tag der Aufnahme identifiziert werden und damit möglicherweise von den Patienten unterschieden werden, die sich während des stationären Aufenthaltes bei anderen Patienten oder Mitarbeitern anstecken“, erläutert Professor Dr. Gero Massenkeil, Chefarzt der Medizinischen Klinik II. „Dies ermöglicht es uns, frühzeitig zu reagieren und eine Ausweitung des Infektionsgeschehens einzudämmen.“

Startseite