Schneesturm verursacht Stillstand im Altkreis Halle – Vorfahrt für Räumfahrzeuge

Bislang wenige Unfälle

Halle (WB/bec)

Überall Schnee und kein Ende in Sicht: Tief Tristan legt auch den Altkreis Halle lahm. Immerhin: In einer ersten Bilanz spricht die Polizei von relativ wenigen Unfällen.

wn

Stillstand auch am Haller Bahnhof: Busse und Bahnen fahren nicht. Foto: Malte Krammenschneider

In der vergangenen Nacht hielten sich die Menschen an die Empfehlungen und Warnhinweise, so dass es bis in die Morgenstunden nur zu wenigen Einsätzen der Polizei Gütersloh kommen musste. Lediglich sechs witterungsbedingte Verkehrsunfälle wurden bis zum Morgen verzeichnet. Hierbei handelte es sich ausschließlich um leichte Sachschäden. Personen wurden nicht verletzt. Die Unfälle verteilten sich im gesamten Kreisgebiet.

Der Haller Willem stellte den Betrieb ein, auch Busse fahren derzeit nicht. Ob am Montagmorgen Fahrten möglich sind, bleibt offen. „Die Sicherheit unserer Fahrgäste hat absoluten Vorrang“, sagte MoBiel-Sprecherin Kristine Greßhöner.

Die Räumfahrzeuge kommen unterdessen angesichts der unermüdlich fallenden Flocken und der enormen Verwehungen mit dem Räumen kaum nach. „Das Team des Bauhofes ist mit allen verfügbaren Kräften im Dauereinsatz, um zumindest die Hauptverkerkehrsachsen zu räumen. Dennoch kommt es am Sonntag selbst an den großen Straßen wie der Alleestraße zu Beinträchtigungen. Nebenstraßen sind weitgehend unbefahrbar“, berichtet Stadtsprecher Timo Klack aus Halle.

Die dortige Stadtverwaltung hat bereits angekündigt, dass die Kitas am Montag geschlossen bleiben. Ob sie am Dienstag wieder öffnen können, sei nicht sicher - Eltern sollten die bekannten Kommunikationskanäle nutzen, um sich zu informieren. Ob die Notbetreuung an den Haller Schulen am Montag stattfinden kann, stand am Sonntagmittag noch nicht fest. Hier laufen die Gespräche mit den Schulleitungen.

Angesichts der Schneemengen auf den Nebenstraßen zeichnet sich ab, dass es die gesamte Woche bei der Müllabfuhr zu Einschränkungen kommen kann. Ob und wann der Müll abgeholt werden kann, hänge von der Befahrbarkeit der jeweiligen Straßen ab. Bürger sollten dort, wo eine Abholung realistisch erschein, ihre Tonnen an die Straße stellen.

Über die weitere Entwicklung informieren wir in unserem Newsblog zum Schneesturm.

Startseite