1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Das macht Appetit auf mehr

  8. >

Großer Bauernmarkt beim Tag der Landwirtschaft in Halle rückt Lokales in den Fokus

Das macht Appetit auf mehr

Halle (mk). »Der Bauernmarkt ist das Herzstück der Veranstaltung, und das Tolle ist: Das Gelände ist voll besetzt«, verkündet Margit Schulze-Stentrup erfreut.

Zahlreiche Aussteller sorgen beim Tag der Landwirtschaft für eine breite Vielfalt beim »Bauernmarkt«. Sie ermuntern Besucher, lokale Produkte zu entdecken.      Foto: Malte Krammenschneider

Die Marketing-Beraterin der NRW-Landwirtschaftskammer hat derzeit alle Hände voll zu tun, denn für den Tag der Landwirtschaft am nächsten Sonntag, 1. September, der um 10 Uhr auf dem großen Fest- und Turnierplatz gegenüber des Wasserschlosses Tatenhausen beginnt, haben sich insgesamt 37 Aussteller angemeldet, die schmackhafte, dekorative und nützliche Erzeugnisse von heimischen Höfen und Betrieben präsentieren.

Darunter ist Elke Beckerwert aus Versmold, die sich mit ihrem Mann seit zwei Jahren dem Anbau von Aroniabeeren verschrieben hat. Es handelt sich dabei um kleine, dunkelblaue Beeren, die Heidelbeeren ähneln, aber ganz anders schmecken. Ein sogenanntes »Superfood«, das sehr gesund ist und sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreut. »Man kann auch einen Fruchtaufstrich daraus machen«, verrät Elke Beckerwert, die sich freut, zum ersten Mal mit ihren Produkten beim Tag der Landwirtschaft dabei zu sein.

Neben den auch als Apfelbeeren bekannten Früchten können sich Besucher auch auf Kürbispüfferchen und -waffeln vom Brockhagener Hof Ordelheide freuen. Dennis Speckmann und Reinhard Wortmann bieten neben ihrer Dorfmilch süße Desserts an, und der Wertheraner Hof Linhorst präsentiert verschiedene Apfelsorten und Apfelsaft. »Für uns passt es zeitlich perfekt, denn nun geht es mit der Apfelernte richtig los«, sagte Heiko Linhorst.

Außerdem gibt es westfälische Spezialitäten von Hof Buschsieweke, Hochprozentiges von der Steinhagener Likör-Manufaktur und der Ascheloher Biohof Schneiker-Bekel bietet Eier, Produkte vom Lamm und Honig an, um nur einiges zu nennen.

Neben dem breiten Angebot an Speisen und Getränken können die Gäste auch allerlei dekorative Produkte bestaunen und erwerben, unter anderem Werkkunst aus Holz, Metall und Leder. Eine Floristin ist vor Ort, und Mechthild Stammschroer verkauft ihre selbst genähten Handtaschen. Während die Erwachsenen stöbern, kann der Nachwuchs sich anders vergnügen. So zum Beispiel beim Maishof Grewe, der mit einem Glücksrad vor Ort sein wird. Es werden Seile gedreht, Pedal-Karts stehen bereit und wer Lust hat, kann sich Rasta-Zöpfe binden lassen. Tierschau und die Landmaschinenausstellung sind weitere Publikumsmagneten.

Startseite