1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Die Schönheit der kleinen Dinge

  8. >

Die Haller Schreibgruppe »Wortwechsel« liest am 24. September in Versmold

Die Schönheit der kleinen Dinge

Halle/Versmold (WB/park). Sie schreiben für ihr Leben gern und erfreuen sich an Kleinigkeiten: Die Schreibgruppe »Wortwechsel« liest aus ihrer ersten Anthologie am Sonntag, 24. September, um 15 Uhr in der Galerie et in Versmold.

Ein Juwel an skurrilen, heiteren, melancholischen und berührenden Texten präsentieren Sylke Bayda und Ulrike Ksol (rechts) zusammen mit ihren Mitstreitern von der altkreisweiten Schreibgruppe »Wortwechsel«. Foto: Petra Kramp

Es waren einmal sechs Schreiberlinge, die nichts sehnlicher wünschten, als zu schreiben. Diese Schreibwerkstatt-Truppe, erwachsen aus einem VHS-Kurs über kreatives Schreiben, nannte sich fortan »Wortwechsel«.

Eigentlich waren es ursprünglich fünf Frauen, die sich seit fast 25 Jahren regelmäßig privat treffen. Zum Schreiben. Eine gab die Anregung, und daraus erwuchsen all die vielen Geschichten. Erlebtes, Erträumtes, Erdachtes, mit Versmaß und ohne, Lyrisches und Prosa. Bis eine von ihnen starb. Sie hieß Monika Linke. Und sie träumte davon, dass ihre Geschichten einmal in einem Büchlein erscheinen sollten.

Das hat sie zu Lebzeiten nicht mehr erfahren. Ein fünfter Schreiberling kam dazu, männlichen Geschlechtes. Dr. Wolfgang Dirr. Und das Schreiben setzte sich fort. »Denn Schreiben entwickelt eine ganz eigene Dynamik«, wie Sylke Bayda weiß. »Schreiben bedeutet für mich einen immer wieder neuen inneren Dialog mit mir selbst.«

Anlässlich des Jubiläums schufen sie mithilfe des Verlages Book on Demand ein Kleinod mit dem Titel »Die Schönheit der kleinen Dinge«. Ein Juwel an skurrilen, heiteren, melancholischen und berührenden Texten. Texte, einzig allein mit dem Herzen geschrieben und somit authentisch. Ulrike Ksol, langjährige Leiterin des VHS-Schreibkurses für kreatives Schreiben der VHS Ravensberg, münzte beispielsweise ein bekanntes Märchen um in »Schneeweißchen und Rosengelb«. Sylke Bayda befasst sich in einem ihrer Prosatexte mit dem Hut und den damit verbundenen Wortspielen. Sich einen Hut aufsetzen, den Hut aufhaben, Verantwortung tragen, den Hut nehmen und gehen. 80 Texte vereinigt dieses Buch. Es ist unter der ISBN Nr 9 783740714772 sowohl in allen Buchläden als auch bei der Lesung am 24. September in der Galerie et zu erwerben.

Die Autoren aus dem Altkreis Halle Syke Bayda, Karin Benn, Dr. Wolfgang Dir, Ulrike Ksol, Susanne Slomka freuen sich, ihre Werke um 15 Uhr in ihrer Anthologie, liebevoll illustriert von der Versmolder Künstlerin Anne Kämper, zu präsentieren. Sind sie sich doch sicher, Monika Linke wäre nur zu gern dabei gewesen. Der Eintritt kostet 5 Euro. Karten sind an der Abendkasse der Galerie et erhältlich und im Buchladen Krüger.

Startseite