1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Ein Eigengewächs packt’s an

  8. >

Stephan Pumpe ist neuer Marketingleiter der Gerry Weber World

Ein Eigengewächs packt’s an

Halle (WB). Er setzt auf die Kombination von Altbewährtem und neuen Ideen. Stephan Pumpe ist seit Oktober neuer Leiter für den Bereich Marketing und Sponsoring der Gerry Weber World.

Malte Krammenschneider

Ein beeindruckender Arbeitsplatz direkt am Gerry-Weber-Stadion, der viel Abwechslung bietet: Stephan Pumpe hat die Leitung des Marketing und Sponsoring der Gerry Weber World übernommen. Er ist Horst Erpenbeck nachgefolgt. Foto:

Ein verantwortungsvoller Posten, für den der 36-Jährige allerdings keine Eingewöhnungszeit benötigte, denn mit seinem aktuellen Arbeitgeber ist er schon seit langer Zeit eng verbunden.

Der erste Kontakt zur Gerry Weber Management und Event GmbH & Co. OHG entstand nämlich schon im Jahr 1999. Damals arbeitete Stephan Pumpe, der aus Marienfeld stammt, zunächst als Servicekraft im Sportparkhotel und später bei den Gerry Weber Open und stellte sich dabei so gut an, dass er im nächsten Jahr sogar schon in den VIP-Bereich wechseln durfte. »Dort habe ich die Leute an der Dannemann-Bar bedient«, erinnert sich Pumpe an die für ihn spannende Zeit. »Es war schon sehr interessant zu sehen, was beim Boxen oder Auftritten von Kathi Witt hinter den Kulissen passiert«, sagt Pumpe.

2002 begann er dann eine Ausbildung zum Industriekaufmann im Modekonzern Gerry Weber und arbeitete im Anschluss noch zwei Jahre in der dortigen IT-Abteilung. Parallel hielt Pumpe weiterhin Kontakt zum Eventteam.

»Da musste ich nicht lange überlegen«

Um seinen Horizont noch einmal zu erweitern, entschied sich Stephan Pumpe im Jahr 2006 dazu, ein Sportmanagement-Studium zu absolvieren, das er 2010 erfolgreich abschließen konnte. Beste Voraussetzungen also, um in der Gerry Weber World Fuß zu fassen, doch bis zu seinem Engagement in Halle sollte noch einige Zeit vergehen. Zweieinhalb Jahre arbeitete er zunächst für eine Gütersloher Event- und Marketingagentur, bis ihm sein weiterhin gepflegter Kontakt in die Lindenstadt zugute kam. »2013 rief mich der damalige Marketingleiter der Gerry Weber World, Horst Erpenbeck an, denn er brauchte einen Assistenten. Da musste ich nicht lange überlegen«, sagt Pumpe.

In der Folgezeit wurde Pumpe von Horst Erpenbeck nach und nach mit immer mehr Aufgaben betraut und an sein neues Amt des Marketingchefs herangeführt. Im vergangenen Jahr trat Horst Erpenbeck in Altersteilzeit, was den Weg für Stephan Pumpe frei machte. Für den 36-Jährigen eine verantwortungsvolle Aufgabe, bei der er auf die Unterstützung seiner Vorgänger zählen kann.

»GWO bei den Fans 365 Tage präsent halten«

»Die Gerry Weber World ist ein tolles Produkt. Nun geht es darum, die Weichen für die Zukunft zu stellen, so dass wir weiterhin für Jung und Alt attraktiv bleiben«, erklärt der mittlerweile in Neuenkirchen wohnende Familienvater, der sich aktuell über den besten Karten-Vorverkauf in der 26-jährigen Turniergeschichte freuen kann. Damit diese Entwicklung positiv weitergeht, ist es laut Pumpe wichtig, das klassische Tennispublikum, aber auch junge Leute, die nicht zwei Stunden lang ein Tennismatch verfolgen wollen, mit unterschiedlichen Angeboten anzusprechen.

Das Konzept des »Tennistainment« sei bereits der richtige Weg. Nun gelte es verstärkt sich dem Online- und Social Media Bereich zuzuwenden. »Die Digitalisierung betrifft uns auch. Für die Sozialen Medien haben wir mittlerweile ein eigenes Team, denn dieses Segment ist sehr groß und wichtig geworden. So können wir zum Beispiel die GWO bei den Fans 365 Tage präsent halten«, sagt Pumpe, der auch die Einlassverfahren verbessern möchte. Zudem sei es wichtig, den Kontakt zu Sponsoren zu pflegen und sie mit besonderen Angeboten wie private Spiele mit Tennisprofis und dem stets persönlichen Kontakt zu Mitarbeitern der Gerry Weber World an sich zu binden. »Gerade dieses Persönliche und Familiäre wird geschätzt«, weiß Pumpe.

Startseite