1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Wanderausstellung in Halle zeigt neues Bild vom Alter(n): "Was heißt schon alt?"

  8. >

Wanderausstellung „Was heißt schon alt“ ist im Foyer der Kreissparkasse in Halle eröffnet worden und bis zum 26. August zu besichtigen

Ein neues Bild vom Alter(n)

Halle

Gebrechliche Senioren müssen gepflegt werden, leiden an Demenz. Viele ältere Menschen sind aktiv, haben Zeit, sich um die Enkel zu kümmern, sich ehrenamtlich zu engagieren oder mit ihrer beruflichen Qualifikation jungen Kollegen den Einstieg in den Beruf zu erleichtert. Sie verlieben sich, viele heiraten zum ersten Mal. Das Alter hat so viele Gesichter. Mit der Wanderausstellung „Was heißt schon alt“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sollen die so vielfältigen Lebensweisen der älteren Generation mehr ins Bewusstsein gerückt werden.

Vertreter der Kreissparkasse, des Seniorenbeirats und vom Kreis Gütersloh haben zusammen mit Senioren, Bürgermeister Thomas Tappe und Referent Prof. Dr. Elmar Wienecke die Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ im Foyer der Kreissparkasse eröffnet: Henning Bauer, Heinz Farthmann, Horst Schlüter, Anke Fuchs, Elfriede Schlüter, Christine Dröge und Daniel Kreuzburg. Foto: Stephan Arend

Die vom Seniorenbeirat der Stadt Halle und der Diakonie Gütersloh e.V. organisierte Ausstellung macht vor allem mit ihren (teils prämierten) Fotos die ganz verschiedene Facetten des Alters deutlich – unterstrichen von Zitaten, von interessanteren Fakten und Zahlen (siehe unten).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE