1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Eine Kanne Kaffee mit vier Tassen

  8. >

Der Gasthof Tatenhausen in Halle hat sich in der Corona-Krise neu aufgestellt – Restaurant geschlossen – Apartments statt Saal

Eine Kanne Kaffee mit vier Tassen

Halle

1986 hat Karl Bülter den 270 Jahre alten denkmalgeschützten Gebäudekomplex gekauft. Aus einem „Abschreibungsobjekt“, wie der ehemalige Direktor der Bausparkasse Schwäbisch Hall zugibt, ist eine Herzenssache geworden. Ist Bülter zunächst noch als Verpächter aufgetreten, betreibt er den Gasthof Tatenhausen seit 17 Jahren – ein Familienbetrieb, den Sohn André noch in diesem Jahr übernehmen wird. Restaurant, Café und Biergarten vis-à-vis des romantischen Wasser-Schlosses sind allerdings Geschichte.

Von Stephan Arend

Karl Bülter und seine Familie richten im Gasthof Tatenhausen weiter Gesellschaften aus. Doch für Laufkundschaft bleibt das Restaurant geschlossen. Foto: Stephan Arend

Und dort, wo einst im Saal große Hochzeitsgesellschaften einen unvergessenen Tag erlebten, sind mittlerweile zwei Apartments für Monteure entstanden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE