1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Eltern den schwarzen Peter zugeschoben

  8. >

Kommentar zur Betreuung in Kitas

Eltern den schwarzen Peter zugeschoben

Halle

Und ständig dieses schlechte Gewissen... Ja, es ist bei Eltern von Kindergarten-Kindern momentan ständig dabei.

Kerstin Eigendorf

Eltern entscheiden selbst, ob sie ihr Kind im Lockdown in die Kita geben oder nicht. Eine schwierige Entscheidung für berufstätige Eltern. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Ganz gleich, ob bei denen, die ihr Kind schicken und hadern, ob es nicht doch ginge mit Homeoffice und dem Dreijährigen, oder bei denjenigen, die den eigenen Nachwuchs selbst betreuen und sich fragen, wie sehr ihr Kind unter Mangel an Normalität und gleichaltrigen Spielgefährten leidet.

Das hat die Regierung mit ihrem Appell erreicht. Sie hat Eltern den schwarzen Peter zugeschoben. Keine gute Strategie!

Natürlich ist es ein Ungleichgewicht, wenn Schulen zu sind und Kitas nicht. Aber so wurde es entschieden. Es zu hinterfragen, ändert nichts. Viel wichtiger ist es zu klären, warum in Schulen Ampeln zum rechtzeitigen Lüften mittlerweile normal sind, in Kitas nicht. Und warum werden Erzieherinnen nicht auch frühzeitig geimpft? Dafür gibt es keine schlüssigen Erklärungen. Applaus reicht nicht, Wertschätzung bemisst sich anders.

Was überhaupt nicht mitgedacht wurde bei der aktuellen Situation ist, dass auch Erzieherinnen oft Mütter sind und auch ihre eigenen Kinder zum Beispiel beim Homeschooling betreuen müssen. Sie fallen also aus in der Kita. Weniger Personal bei keineswegs leeren Kitas: Das kann bei noch höherer Belegung in den Einrichtungen nicht funktionieren.

Doch der größte Unsinn ist, dass vielfach so getan wird, als sei es kein Problem, von Zuhause aus zu arbeiten und ein Kleinkind zu betreuen. Eltern im Homeoffice sind definitiv keine optimale Betreuungsvariante für kleine Kinder. Daher verwundert es wenig, dass viele Eltern ihre Kinder in die Betreuung schicken. Gleichzeitig steigt aber auch der Respekt vor denjenigen, die arbeiten und ihr Kind gut betreuen. Das ist eine Meisterleistung.

Startseite