1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Freie Fahrt für Splittzug – Parken verboten

  8. >

Bauhof repariert Straßen im gesamten Stadtgebiet – Anwohner werden per Post informiert

Freie Fahrt für Splittzug – Parken verboten

Halle

Jedes Jahr im Sommer werden die Haller Straßen auf Vordermann gebracht. In diesem Jahr rollt der „Splittzug“ zwischen dem 11. und 15. Juli durch die Innenstadt und die Ortsteile, um Schäden an der Straßendecke zu reparieren. Zur Durchführung der Arbeiten ist es notwendig, dass die Straßen frei befahrbar sind und nicht durch Fahrzeuge zugestellt sind. Anwohner(innen) der betroffenen Straßenzüge werden rechtzeitig per Posteinwurf auf das bevorstehende Parkverbot hingewiesen.

Der "Splittzug" kommt und braucht Platz. Bauhof-Leiterin Angela Flottmann weist auf Reparaturen der Fahrbahndecke und somit auf Parkverbot in bestimmten Straßen hin. Foto: Stadt Halle

Der Splittzug wird die Straßenoberfläche mit Asphalt anspritzen und anschließend mit Rollsplitt versiegeln. Auf diese Weise werden Risse und kleine Löcher ausgebessert und die Lebensdauer der Fahrbahndecke erhöht. Weil der Splittzug auf eine frei befahrbare und trockene Fahrbahnoberfläche angewiesen ist, hängt es vom Wetter und den Anwohnern ab, wann die Arbeiten erfolgen. „Einen bestimmten Tag und eine fixe Uhrzeit können wir leider nicht anbieten“, sagt Angela Flottmann vom städtischen Bauhof. Bei sehr trockenem Wetter könne es aufgrund der Arbeiten zu einer Staubbelastung in den betreffenden Straßen und in der Innenstadt kommen, die sich leider nicht verhindern ließen. Kaum ins Gewicht würden hingegen die Verzögerungen beim Verlassen eines Grundstückes und beim Befahren der Straße fallen, die mit den bekannten Wartezeiten durch die Müllabfuhr vergleichbar seien. Flottmann: „Ist der Splittzug durch, sind die Straßen unmittelbar nach Abschluss der Arbeiten wieder befahrbar und das Halteverbot aufgehoben.“ Der Splitt bleibt dann mindestens eine Woche liegen, um sich mit der neuen Oberfläche zu verbinden zu können und diese aufzurauen. Erst danach wird er durch den Bauhof abgefegt. „Wir bitten alle Anwohner um Verständnis und Mithilfe im Sinne der Qualität unserer Straßen“, sagt die Bauhof-Leiterin.

In diesen Straßen kommt der Splittzug zum Einsatz – Halle: Arrode, Bachstraße, Hohlweg, Elsa-Brändström-Straße, Mühlenweg, Nansenstraße, Spitzenkamp, Schäferstraße, Wasserwerkstraße, Wertherstraße, Gartnischer Weg, Graebestr. Bokel: Haferstraße, Gütersloher Straße 47. Hesseln: An der Hessel, Hesseltal, Friedrichstraße, Gewerbestraße, Neue Hessel. Hörste: Hasenweg, Voßheide. Künsebeck: Breite Straße, Landweg.

Startseite
ANZEIGE