1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Gerry Weber: Gericht weist Beschwerden ab

  8. >

Weg für die Sanierung des insolventen Haller Modekonzerns ist frei

Gerry Weber: Gericht weist Beschwerden ab

Halle/Bielefeld (WB). Der Weg für die Sanierung des insolventen Haller Modekonzerns Gerry Weber ist frei. Das Landgericht Bielefeld hat am Freitag die vier Beschwerden – unter anderem von der Gründerfamilie Weber – gegen den Insolvenzplan zurückgewiesen. Er ist damit rechtskräftig und kann nun umgesetzt werden. Vorgesehen ist, dass die beiden Finanzinvestoren Robus und Whitebox bis zu 49,2 Millionen Euro investieren und damit zunächst alleinige neue Eigentümer werden. Die Aktien der bisherigen Aktionäre sollen in diesem Zuge wertlos und eingezogen werden.

Oliver Horst

Foto: Foto:

Der Konzern bekräftigte, dass er die Aufhebung des im Januar begonnenen Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung spätestens zu Beginn des kommenden Jahres anstrebt. Vorstandschef Johannes Ehling sprach von einer »großartigen Nachricht für unser Unternehmen und seine Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner. Schon in wenigen Wochen wird Gerry Weber wieder in einen Normalbetrieb umschalten können, und zwar finanziell saniert und mit einem klaren Konzept für die Zukunft«.

Startseite