1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Gerry Weber verringert Verluste

  8. >

Haller Modekonzern spürt nach Corona-Lockerungen Geschäftsbelebung – Stabilisierung dank staatlicher Hilfen

Gerry Weber verringert Verluste

Halle

Nach dem mit starken Belastungen verbundenen Langzeit-Lockdown im Einzelhandel erholt sich der Haller Modekonzern Gerry Weber zusehends. Das börsennotierte Unternehmen meldet zum Halbjahr zwar einen Umsatzrückgang zum Vorjahr um 23,4 Prozent von 140,5 auf 107,7 Millionen Euro – der Verlust wurde aber von 34,2 auf 24,2 Millionen Euro reduziert. 

Von Oliver Horst

Seit Juni ist Mode von Gerry Weber flächendeckend wieder in zuvor im Lockdown geschlossenen Filialen zu kaufen. Der Konzern spricht von einer „zuversichtlich stimmenden Erholung der Umsätze“. Foto:

Im zweiten Quartal gelang bereits wieder ein Umsatzanstieg zum Vorjahr von 56,8 auf 61,3 Millionen Euro. Auf vergleichbarer Fläche betrug das Erlösplus sogar 18 Prozent.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!