1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Gullys müssen freigebaggert werden

  8. >

Vor Schneeschmelze wird Beseitigung der Schneemassen aus der Haller Innenstadt weiter fortgesetzt

Gullys müssen freigebaggert werden

Halle

Auf den großen Parkplätzen, die etwas weiter entfernt vom Stadion, der OWL-Arena, liegen, stapeln sich in diesen Tagen die Schneeberge. Große Muldenkipper von der Firma Linker aus Hörste laden die tonnenschweren Schneelasten nach einem bestimmten System auf den Parkfächen ab. Lkw um Lkw steuern von morgens bis abends die Parkplätze an, damit die Innenstadt Stück um Stück von der weißen Pracht, die viele nicht so prachtvoll finden, befreit wird.

Stefan Küppers

Aus einem Container lädt ein Lkw-Fahrer der Firma Linker tonnenschwere Schneemassen auf einem der Parkplätze Foto: Küppers

(WB). Jetzt, da das Tauwetter eingesetzt hat, ist es wichtig, dass die Gullys von den Schneebergen freigelegt werden. Das ist eine Aufgabe, die zum einen der hoch belastete Bauhof der Stadt, aber auch ein Dienstleister wie die Firma Linker aus Hörste erledigen. Deren Geschäftsführer Dennis Linker (41) hat ebenfalls eine sehr bewegte Woche erlebt. Vergangene Woche Montag hat er in seinem Büro alleine mehr als 150 Anrufe erlebt, bei denen Menschen die Hilfe seines Unternehmens suchten. Auch der Bauhof der Stadt Halle bat um Unterstützung und bekam sie unter anderem von der Firma Linker. Etwa die Hälfte der 20 Mitarbeiter im Hörster Unternehmen ist quasi seit einer Woche nur mit der Beseitigung von Schnee beschäftigt.

Firma Linker beseitigt mit vier Kolonnen Schneemassen aus der Haller Innenstadt

Mittlerweile sind vier Kolonnen (Bagger- beziehungsweise Radlader- und Lkw-Fahrer bilden eine Kolonne) von Linker mit Schneeschaufeln und Transporten in der Haller Innenstadt beschäftigt. Vom Bauhof hat der Betrieb eine Prioritätenliste mit Straßen an die Hand bekommen, die vordringlich zu räumen sind. Dass diese Prioritätenliste einer nachvollziehbaren Strategie folgt, zeigt zum Beispiel der Auftrag an Linker, dass ab Mitte der Woche auch öffentliche Parkplätze vom Schnee befreit wurden. Dies sollte unter anderem auch Anwohner aus benachbarten Nebenstraßen die Möglichkeit verschaffen, dass diese ihre Fahrzeuge nicht mehr in ihren (noch verengten) Straßen abstellen mussten.

Die Mitarbeiter von Linker sind wechselweise von 3 Uhr früh bis abends um 18 Uhr mit Schneebeseitigung befasst. Manche Überstunde fällt dabei an. „Ich bin den Jungs richtig dankbar, dass sie so zur Stange halten“, sagt Dennis Linker. Einige Male waren auch ganz schnelle Reaktionen nötig, als für Rettungswagen im Einsatz untergeordnete Nebenstraßen geräumt werden mussten.

Fingerspitzengefühl der Baggerfahrer ist gefragt

Neben viel Ausdauer müssen Linker-Mitarbeiter wie die Baggerfahrer auch viel Fingerspitzengefühl mitbringen. Denn beim Beseitigen der Schneeberge sollen Folgeschäden an den Bordsteinen und Bürgersteigen vermieden werden. Um das zu gewährleisten, wurde die Baggerschaufel-Kante eigens abgestumpft und es wird wenige Millimeter über dem Pflaster der Schnee abgetragen. Wenn alles gut geht, so glaubt Dennis Linker, wird am Dienstag Abend der Schnee an neuralgischen Punkten in der Haller Innenstadt beseitigt sein. Es bleibe dann abzuwarten, was noch an besonderen Aufgaben auf die Kolonnen zukommt.

Klarstellung zum Thema Müllsäcke

Für viel Gesprächsstoff bei den Haller Bürgern har in den vergangenen Tagen das Thema Müllabfuhr gesorgt, weiß der Sprecher der Stadt Halle, Timo Klack. Um Missverständnisse endgültig auszuräumen, stellt Klack klar, dass für die Restmüllabfuhr nach der Schneeräumung für zusätzlich angefallenen Müll (wegen nicht erfolgter Abfuhr) ganz normale graue Säcke neben die Restmülltonnen gestellt werden können. Es sind also nicht die kostenpflichtigen Säcke notwendig, in denen die Abfuhrkosten beim Kauf schon eingerechnet sind.

Biotonne wird jetzt abgeholt

Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilt, findet die Abfuhr des Biomülls in Halle diese Woche wie geplant statt – aber unter erschwerten Bedingungen. Damit die Leerung funktioniert, muss der Platz um die Mülltonne herum frei von Schnee sein. Wo das nicht möglich ist, müssen Tonnen gegebenenfalls zu Sammelpunkten an der nächsten Straßeneinmündung gebracht werden. Um hier Verwechslungen zu vermeiden, sollten die Mülltonnen vorher markiert werden, zum Beispiel mit der Hausnummer. Sollten Straßen weiterhin unbefahrbar sein, kann es sein, dass Tonnen nicht geleert werden können. Zusätzlich zur Leerung der Biotonnen steht am heutigen Dienstag die Altpapier-Abfuhr im Bezirk 5 an. Mehr Infos auf hallewestfalen.de

Startseite