1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Konzerte werden verschoben

  8. >

„Bach-Tage“ in Halle

Konzerte werden verschoben

Halle (WB/keig)

Es war zu befürchten. Nun ist es Gewissheit. Die Verlängerung des deutschlandweiten Lockdown bis zum 14. Februar hat zwangsläufig auch Auswirkungen auf die 58. Haller Bach-Tage.

wn

Konzerte wie auf diesem Archivbild der Haller Bach-Tage wird es im Februar erst einmal nicht geben. Doch die Veranstalter geben nicht auf und freuen sich, irgendwann Ersatztermine verkünden zu können. Foto:

Die Konzerte im Februar finden ebenfalls nicht statt. Für Januar galt das bereits.„Wir behalten aber unseren Optimismus bei“, sagt Kirchenmusikdirektor Friedemann Engelbert. „Dann verschieben wir die Veranstaltungen eben.“ Der künstlerische Leiter Engelbert beschäftigt sich bereits mit neuen Terminen im Laufe des Jahres, die dann so schnell es geht auch der Öffentlichkeit mitgeteilt werden sollen. Regelmäßige Informationen und aktuelle Neuigkeiten sind auch immer aktuell unter der Homepage www.haller-bach-tage.de zu finden.

Die bereits erworbenen Eintrittskarten für die Konzerte, die alle unter dem Motto „Nah am Herzen – Musica Corona“ stehen, behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Sie können allerdings auch zurückgegeben werden per Mitteilung als E-Mail an das kulturbuero@hallewestfalen.de unter Angabe des Konzerts, dem Betrag und den eigenen Kontaktdaten. Telefonisch ist das Städtische Kulturbüro unter 05201/183-171 erreichbar.

Die digitale Technik macht es möglich, dass wenigstens eine Veranstaltung dennoch stattfinden kann: Der Kantaten-Gottesdienst wird am Sonntag, 7. Februar, von 10 Uhr an, auf dem YouTube-Kanal der Evangelischen Kirchengemeinde Halle zu sehen sein. Auf dem Programm dieser Veranstaltung steht unter anderem die Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen“ von Johann Sebastian Bach.

Startseite