1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Modernste Straßenmeisterei in NRW entsteht in Halle

  8. >

Der Landesbetrieb Straßen investiert 4,5 Millionen Euro

Modernste Straßenmeisterei in NRW entsteht in Halle

Halle

Die modernste Straßenmeisterei in NRW wird bis Ende 2023 in Halle entstehen. Das Land will  für den  Neubau 4,5 Millionen Euro investieren.

Von Klaus-Peter Schillig

Die Straßenmeisterei des Landesbetriebes Straßen NRW in Halle vor dem im Septrember 2022 geplanten Abriss und dem bis Ende 2023 geplanten  Neubau der Anlage Foto: Ulrich Fälker

Halle wird bis Ende nächsten Jahres für 4,8 Millionen Euro die modernste Straßenmeisterei von Nordrhein-Westfalen entstehen. Autark wie ein Passivhaus, ausgestattet mit innovativer Energiegewinnung und eigener Stromerzeugung sei sie die erste im Land, die so gebaut werde, sagt Sven Johanning, Sprecher des Landesbetriebes Straßen.NRW. Das bisherige Betriebsgebäude an der früheren B 68, errichtet 1964 gleich hinter dem Ortseingang aus Steinhagen kommend, wird abgerissen. Schon seit dem Frühjahr ist ein Tiefbauunternehmen auf dem Gelände gegenüber der Aral-Tankstelle im Einsatz. Zuerst wurden alle Bäume und Sträucher gerodet, dann der Wall entlang der ehemaligen Bundesstraße abgetragen. Im „Vorgarten“ musste Platz geschaffen werden für den größeren Neubau, außerdem sind schon neue Ver- und Entsorgungsleitungen vergraben werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE