1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Nur die Grillpreise trüben die Stimmung

  8. >

„Mittelalterliches Spektakel“ ist der gut besuchte Abschluss des Haller Kultursommers

Nur die Grillpreise trüben die Stimmung

Halle

Mittelalter zum Miterleben war am Sonntag zum Abschluss des Kultursommers beim großen Familientag „Mittelalterliches Spektakel“ im Innenhof des Haller Bürgerzentrums Remise angesagt. Das Fazit nach der Veranstaltungsreihe fiel positiv aus. Die Preise für Bratwurst und Pommes verärgerten aber einige Besucher(innen).

Von Gabriele Grund und Stephan Arend

Nachwuchsritter Mustafa Mohamad, Salih Öztürk als Freiherr, Kinderritter Mohamad Mohamad und Jagdkriegerin Verena Hecht mit ihrem fast elf Monate alten Sohn Benjamin. Foto: Gabriele Grund

Eine Hüpfburg und Dosenwerfen sorgten für Spaß und Bewegung. Außerdem konnten die kleinen Gäste Schilder, Schwerter und Gewänder fertigen, sich als Jongleur versuchen und zusammen mit ihren Eltern eine Feuershow erleben. Schwer nachgefragt war bei den jungen Rittern auch das Bogenschießen, das von Mitgliedern des Schützenvereines Halle betreut wurde. Salih Öztürk, seit Februar neuer Leiter der Stadtbücherei, lud im Gewand des Freiherrn von Bücher und Wurm zum Bücherflohmarkt ein. Historikerin Dr. Katja Kosubek vom Stadtarchiv bot im „Haus des Wissens“ ein geheimes Skriptorium an, bei dem man das Schreiben alter Schriften mit Feder und Tinte erlernen konnte. Initiiert wurde der mittelalterliche Familientag vom städtischen Kulturbüro, der Stadtbücherei, des Kreisfamilienzentrums-Mehrgenerationenhaus und des Stadtarchivs. Geboten wurde den Besuchern zudem eine Lesung in der Bücherei über den „Kleinen Ritter Apfelmus auf Gespensterjagd“ mit dem Autor Stefan Schwinn sowie ein Kamishibai, ein Erzähltheater, bei dem verschiedene Bilder in einem Wechselrahmen gezeigt und mit Texten unterlegt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE