1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Option „Obere Lutter“ ist erledigt

  8. >

Haller Politik entscheidet sich einstimmig für den Bau einer Zentralkläranlage in Künsebeck

Option „Obere Lutter“ ist erledigt

Halle

Bei der mit Abstand größten und bedeutendsten Investition der Stadt Halle wohl in den nächsten Jahrzehnten waren sich die Mitglieder des Bau- und Verkehrsausschusses am Dienstagabend alle einig: Die Abwasserbeseitigung von Bürgern und Gewerbebetrieben im Stadtgebiet will Halle in eigener Verantwortung mit einer neuen Zentralkläranlage in Künsebeck lösen.

Von Stefan Küppers

Blick auf die Kläranlage Künsebeck, die nach dem jüngsten Beschluss sicher zu einer Zentralkläranlage ausgebaut wird. Foto: Ulrich Fälker

 Möglicherweise wird bei einer eventuellen Beteiligung der Firmen Storck und Baxter aber noch einmal ein privates Betreibermodell am Standort Künsebeck diskutiert. Der in den vergangenen Jahren hingegen immer wieder diskutierte Anschluss an den von Bielefeld und Gütersloh getragenen Abwasserverbund „Obere Lutter“, der noch erhebliche freie Reserven hat, wird endgültig und einstimmig verworfen. Dabei spielte vor allem eine Rolle, dass die Kosten für den Haller Gebührenzahler einen nicht so großen Unterschied machen, aber auch der Umstand, dass Halle nicht jährlich rund zwei Millionen Kubikmeter Wasser aus Halle nach Isselhorst pumpen will.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE