1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Schelte von Landrat Adenauer: Haller Bürgermeister löscht Foto mit Wüst

  8. >

Soziale Medien: Kritik an Post der Stadt Halle im Landtagswahlkampf

Schelte von Landrat Adenauer: Haller Bürgermeister löscht Foto mit Wüst

Halle

Der Bürgermeister von Halle hat im Wahlkampf ein Foto mit Hendrik Wüst (CDU) in den Sozialen Medien nach einer Schelte vom Landrat gelöscht. Wie aus einem Papier des Kommunalministeriums an den Landtag hervorgeht, hatte Halles Stadtoberhaupt Thomas Tappe (CDU) mit dem Foto gegen seine Neutralitätspflicht verstoßen.

Von dpa

Maß und Mitte: Halles Bürgermeister Thomas Tappe hat in seinem Büro die Mitte der Stadt mit dem Haller Herz rund um die Kirche als großes Foto an der Wand. Foto: Stefan Küppers

Anfang Mai war Tappes Parteifreund Wüst als Spitzenkandidat bei einem Hoffest der CDU im Ortsteil Hörste zu Gast.  Die Stadt Halle dokumentierte das unter anderem auf ihrer Facebook-Seite. Schnell verschwand der Beitrag wieder.

Die SPD im Düsseldorfer Landtag wollte die Hintergründe wissen und stellte eine Kleine Anfrage. In der Antwort der Landesregierung heißt es nun: Der Kreis Gütersloh unter Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU) habe als Aufsichtsbehörde dem Haller Bürgermeister damals klar gemacht, dass er mit dem Posting gegen seine Neutralitätspflicht im Wahlkampf verstoße.

Nach Angaben des Kommunalministeriums wurde Tappe „gebeten, die Veröffentlichungen umgehend zu löschen“ - was er dann auch getan habe. Weitere Schritte seitens der Landesregierung seien nicht nötig geworden.

Direktkandidatin Mechthild Frentrup, die Wüst mit seinem Besuch beim CDU-Hoffest in Halle unterstützen wollte, verlor übrigens. Ihr SPD-Kontrahent Thorsten Klute zog in den Landtag ein.

 Parteivorsitzender Hendrik Wüst mit Mechthild Frentrup. Foto: Ralph Sondermann

Startseite
ANZEIGE