1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. So viele stehen hinter ihm

  8. >

Abschluss der Haller Bachtage: Publikum verabschiedet Martin Rieker mit stehenden Ovationen

So viele stehen hinter ihm

Halle (WB). »Immer wenn ich hier vorne stand, wusste ich hinter meinem Rücken Menschen, die die Liebe und Begeisterung für die Musik mit mir teilen.« Mit diesem Worten hat sich Kirchenmusikdirektor Martin Rieker nach 30 Jahren aus dem Amt verabschiedet. Nach dem gelungenen Chorkonzert der 56. Haller Bachtage am Samstag ist er von einem begeisterten Publikum mit stehenden Ovationen verabschiedet worden.

Nikolas Müller

Abschiedsworte nach dem Schlussakkord: Superintendent Walter Hempelmann (links) und Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann danken Martin Rieker. Foto: Nikolas Müller

Uneitel und bescheiden nimmt er die Abschiedsworte des Superintendenten Walter Hempelmann, auch Kuratoriumsmitglied der Haller Bach-Tage, und der Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann entgegen. Dabei erinnert sich Walter Hempelmann an die lange Zeit mit Martin Rieker und verweist auf das Motto der diesjährigen Haller Bach-Tage. »Im Namen Gottes hast du Großes in dieser Stadt geleistet, und uns mit der Aufführung der h-moll-Messe an diesem Abend mit Bachs letztem Werk, eine katholische Messe mit musikalischer ökumenischer Kraft, wundervolle Augenblicke geschenkt.«

Im Namen der Stadt bedankt sich Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann bei Martin Rieker für seine erfolgreiche Arbeit, die weit über die regionalen Grenzen hinausgewirkt habe, und wünscht ihm alles Gute für seinen im April anstehenden (Un-)Ruhestand.

»Wer mich kennt, weiß: Ich bin kein Strandtyp.« So will Rieker auch in Zukunft in Halle seiner Musik und seinen Bach-Tagen treu bleiben und seinem Nachfolger Friedemann Engelbert , an diesem Abend als Mitglied im Haller Bach-Chor mitsingend, immer ein offenes Ohr schenken.   

Startseite