1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Viel mehr als ein Supermarkt

  8. >

Künsebecker gestalten den künftigen Tante Enso-Laden mit und entwickeln Zukunftsvisionen für ihren Ortsteil mit Bankservice, Arzt und Seniorenwohnungen

Viel mehr als ein Supermarkt

Halle-Künsebeck

Seit Ende August steht fest, dass Künsebeck nach Jahrzehnte langem Kampf einen Supermarkt bekommt. Die My Enso-Genossenschaft siedelt sich mit einem Vollsortiment-Laden, in dem rund um die Uhr eingekauft werden kann, auf dem städtischen Grundstück am Bahnhof im Haller Ortsteil an, weil die Künsker mit dem Kauf von Anteilen das Projekt als potenzielle Kunden tragen. Doch nicht nur das: Sie werden an der Gestaltung des Tante Enso-Supermarktes beteiligt.

Von Stephan Arend

 Thorsten Bausch hat eine Spende in Höhe von 10.000 mit nach Künsebeck gebracht und Kerstin Panhorst, Freddy Hegemann und Jörg Olaf Knufinke von der IGKB überreicht. Davon soll ein Pavillion vor dem Supermarkt verwirklicht werden - ein Ort der Begegnung und Gemeinschaft. Foto: Stephan Arend

Ihre Wünsche und Vorstellungen haben sie in den vergangenen Wochen bei einer Fragebogenaktion geäußert. Die Ergebnisse der 158 Einsendungen sind am Dienstag-Abend bei einem Workshop im Gemeindehaus vorgestellt und vertieft worden. Dabei geht es um mehr als das Sortiment und Zeiten, in denen die Kasse besetzt ist. Vor allem die Umsetzung der sogenannten Plus-Variante, die für Künsebeck vorgesehen ist, kann den Ortsteil prägen und ihm Chancen eröffnen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE