1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Halle
  6. >
  7. Viel Verkehr, viel Feinstaub

  8. >

Bürgerinitiative überzeugt: Alleestraße ist in Halle neuer Autobahn-Zubringer

Viel Verkehr, viel Feinstaub

Halle (WB/mk). Die Bürgerinitiative Alleestraße hat bei ihrem Strategietreffen am Freitagabend im Hotel Hollmann Zahlen präsentiert, die eine Zunahme des Verkehrs auf Halles wichtiger Nord-Süd-Achse durch den Autobahnbau belegen sollen.

Helmut Rose und Andreas Lüdecke von der Bürgerinitiative Alleestraße haben neue Zahlen zur Verkehrsbelastung vorgelegt. Foto: Malte Krammenschneider

»Die zur Zeit gemessenen Zahlen stimmen nicht mit denen aus dem Verkehrsmengengerüst überein. Es zeigt sich, dass die Alleestraße als Autobahnzubringer genutzt wird«, erklärte der Sprecher der Bürgerinitiative, Helmut Rose. Der Künsebecker Weg werde deutlich weniger benutzt. Wie berichtet, wurde der Planungsstopp für die Alleestraße abgelehnt.

Wie Rose deutlich machte, sei im Zuge der Verkehrszunahme auch die Feinstaubbelastung angestiegen. »Grenzwerte werden überschritten. Unsere jüngsten Messungen ergaben Spitzenwerte von bis zu 160 Mikrogramm pro Kubikmeter. Der Jahresmittelwert liegt bei 40«, sagte Rose, der nicht nur deshalb gerichtsfeste Zählungen und die Erhebung solider Daten fordert, die dann als Grundlage eines neu zu erstellenden Verkehrsentwicklungsplanes (VEP) dienen.

Den bestehenden VEP, der ohne die Beteiligung der Bürgerschaft erarbeitet und bereits im Jahr 2008 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, hält Helmut Rose für deutlich überholt. »Wir wollen einen VEP nach Münchener Vorbild. Dort finden soziale, ökonomische, ökologische und kulturelle Aspekte Berücksichtigung«, erklärte er am Samstag. Die Bürgerinitiative prüfe diesbezüglich derzeit ein Bürgerbegehren.

Darüber hinaus möchten die Anlieger der Alleestraße mit einer Facebook-Seite ihr Anliegen auch im sozialen Netzwerk Publik machen. Außerdem ist eine Info-Kampagne zum Nahmobilitätskonzept der Stadt Halle geplant, wobei der Fokus auf geplante Investitionen aufgeschlüsselt nach Straßen gelegt werden soll.

Startseite