1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Beim Tank aussaugen gerät Auto in Harsewinkel in Brand

  8. >

Harsewinkel

Beim Tank aussaugen gerät Auto in Harsewinkel in Brand

Harsewinkel (ei)

Mit einem Akkuschrauber und einer Pumpe wollte ein 22-Jähriger den Tank eines Autos aussaugen. Er hatte Benzin statt Diesel getankt.

Mit mehreren Pulver-Feuerlöscher hatte der 22-jährige Fahrer das Fahrzeug vor Eintreffen der Feuerwehr auf dem Tankstellengelände am Südring in Harsewinkel gelöscht. Fotos: Eickhoff

Harsewinkel (ei) - Weil er Benzin statt Diesel getankt hatte, wollte ein 22-Jähriger mit Hilfe eines Akkuschraubers und einer Pumpe den Tank aussaugen. Das ging gründlich schief: Die Kraftstoffgase entzündeten sich.

Feuerwehr löste Großalarm aus

Der Löschzug Harsewinkel wurde zunächst am Mittwochabend um 19.18 Uhr zu einem Pkw-Brand alarmiert, aufgrund weiterer Notrufmeldungen löste die Kreisleitstelle der Feuerwehr in Gütersloh wenig später noch Großalarm aus. „Der Pkw steht auf dem Tankstellengelände am Südring direkt an einer Autogas-Tankstelle“, hieß es.

„Als wir hier eingetroffen sind, war der Brand bereits gelöscht, berichtete Löschzugführer Tiemo Dirkorte an der Einsatzstelle. Zwei Fahrzeuge und 18 Kameraden des Löschzuges waren ausgerückt, zwei Feuerwehrleute rüsteten sich für Kontrollarbeiten mit Atemschutzgeräten aus.

22-Jähriger löscht mit Pulver-Feuerlöscher

Der 22-Jährige war nach der Entstehung des Brandes sofort in den Verkaufsraum der Tankstelle gestürmt und hatte sich mehrere Pulver-Feuerlöscher geholt. Der Inhalt von drei Feuerlöschern mit je sechs Kilogramm Pulver wurden auf den Kleinwagen abgeblasen, dessen Reparatur und Reinigung vermutlich allein deshalb nicht mehr lohnt.

Das Tankstellengelände wurde während des Feuerwehreinsatzes für knapp 30 Minuten voll gesperrt, die Feuerwehrleute streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Startseite
ANZEIGE