1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Er singt seit 50 Jahren im Männerchor Harsewinkel

  8. >

Harsewinkel

Er singt seit 50 Jahren im Männerchor Harsewinkel

Harsewinkel (gg)

Erwin Thies ist bei der Mitgliederversammlung des Männerchors Harsewinkel für sein 50-jähriges Chorjubiläum geehrt worden. 

Ehrung: Erwin Thies (links) nahm die Glückwünsche von Rainer Torweihe zu seinem 50-jährigen Chorjubiläum entgegen.

Harsewinkel (gg) - Erwin Thies (89) ist bei der Mitgliederversammlung des Männerchors Harsewinkel für sein 50-jähriges Chorjubiläum geehrt worden. Eigentlich wäre dieses besondere Jubiläum bereits im vorigen Jahr fällig gewesen, doch aufgrund der Pandemie war eine Ehrung im Kreis der Sänger nicht möglich. Überreicht wurden die Urkunde und die Ehrennadel von Rainer Torweihe, zweiter Vorsitzender des Sängerkreises Halle.

Vorsitzender und Chorleiter sind die ersten Gratulanten

 „Ein halbes Jahrhundert ist Erwin Thies aktiver Sänger. Die ersten Jahrzehnte war er aktiver Sänger beim Männergesangverein Eintracht Greffen. Nach der Fusion mit den Harsewinkeler Sängern gehört der Jubilar dem zweiten Tenor im Männerchor an“. 

Erste Gratulanten waren Uli Herse, der seit Januar 2020 Vorsitzender des Männerchors ist, und Chorleiter Dietmar Gerbaulet. Von den 29 anwesenden Sängern gab es anerkennenden Beifall für Erwin Thies. 

Corona: Nur wenige Proben waren möglich

Gerbaulet berichtete im Rückblick auf die beiden vergangenen Jahren von Ausfällen der Proben und öffentlichen Auftritte – bedingt durch Corona. So konnten die Sänger von Juli bis November 2021 lediglich 15 Proben durchführen. Erfreulich sei aber die Probenbeteiligung von 84,4 Prozent gewesen, so der Chorleiter. 

Bedauerlich sei die Absage des geplanten Weihnachtskonzerts gewesen. „Das war zwar schade, aber nun schauen wir wieder positiv nach vorn und planen deshalb auch schon die Weihnachtskonzerte für den zweiten und dritten Advent in diesem Jahr.“ 

Etliche neue Lieder in das Repertoire aufgenommen

Die regelmäßigen Chorproben sind seit März wieder möglich. Die Stimmung unter den Sängern sei gut, die Freude am Gesang spürbar, freut sich Dietmar Gerbaulet. Der lange Vorlauf sei nötig, weil etliche neue Lieder in das Repertoire aufgenommen werden sollen. Die sollen dann auch bei einem größeren Konzert 2023 präsentiert werden. 

Für die Bewertung der stimmlichen Qualität bediente sich der Chorleiter schmunzelnd dem höchsten ostwestfälischen Lob: „Kannste nichts von sagen.“

Neue Mitglieder gesucht

Freuen würde sich der Männerchor, wenn er neue Mitglieder in seinen Reihen begrüßen könnte. Bei den Wahlen wurde Ulrich Herse von den 30 anwesenden Stimmberechtigten als Vorsitzender im Amt bestätigt. 

Weil Schriftführer Franz-Josef Fojcik und Notenwart Paul Ulbrich für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung standen, wurden Heinrich Lüffe als neuer Schriftführer und der bisherige zweite Notenwart Ludwig Hahn zum ersten Notenwart gewählt. Die Stelle des zweiten Notenwarts bleibt damit vakant.

Startseite
ANZEIGE