1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Es herrscht Aufbruchstimmung im Golfclub

  8. >

Harsewinkel

Es herrscht Aufbruchstimmung im Golfclub

Marienfeld (rob) -  Regelrechte Aufbruchsstimmung herrscht in diesen Tagen beim Golfclub Marienfeld: Der Umbau der Gastronomie steht unmittelbar vor der Fertigstellung. Die Spielbahn sieben wurde mit einem neuen Bunker umgestaltet und inzwischen freigegeben. Die Terrasse der Außengastronomie wird gerade erweitert. 

Anonymous User

Eine hohe Nachfrage registrierten zum eingeschränkten Auftakt (v. l.) Golftrainer Felix Matz, die neue Präsidentin Andrea Sonnabend und der neue Vizepräsident Maik Hanneforth. Nach vier Monaten Pause wurde der Spielbetrieb für jeweils zwei Personen wieder freigegeben.

Rund 170 000 Euro werden für alle Umbauten investiert. „Sobald die Corona-Bestimmungen es zulassen, können wir mit der Gastronomie wieder starten“, sagt Maik Hanneforth. Der 25-jährige Vizepräsident ist Teil des Vorstands, der seit August vergangenen Jahres nahezu vollständig neu besetzt ist und von Präsidentin Andrea Sonnabend (58) angeführt wird.

Regelrechter Ansturm

Als die Bundesregierung vor zweieinhalb Wochen das Golfspielen zu zweit nach mehr als vier Monaten Pause wieder freigegeben hatte, erlebte die 18-Loch-Anlage im Klosterdorf einen regelrechten Ansturm. „Die Leute waren heiß“, berichtet Felix Matz (44), seit acht Jahren Pro-Trainer auf der Marienfelder Anlage. Die frühlinghaften Temperaturen nach der Schneeschmelze taten ein Übriges. Von Sonnenauf- bis untergang startete über den Tag verteilt alle zehn Minuten ein „Flight“ mit jeweils zwei Personen. Wer spielen wollte, musste zuvor buchen. Manche Tage waren mit bis zu 120 Personen restlos ausverkauft. „Inzwischen hat es sich normalisiert“, sagt Felix Matz.

Erstes Nachwuchstraining

Jüngst gab der neue Jugendleiter Niklas Schebaum das erste Nachwuchstraining nach langer Pause. Gruppentraining für die U 14 ist nach Änderung der Corona-Bestimmungen erst seit kurzem wieder möglich. „Wir freuen uns“, sagt Schebaum. Bester Laune waren Vorstand und Cheftrainer aber noch angesichts einer anderen Nachricht: Der Westfälische Golfverband teilte mit, den OWL-Nachwuchsstützpunkt nach Marienfeld zu vergeben. Matz ist ab sofort auch Stützpunkttrainer. In Kürze erfolgt die erste Sichtung des Verbands. Schon jetzt sind vier Marienfelder U 14-Golfer im Kader.

Gastico neuer Betreiber

Für die meisten Mitglieder spannend ist aber, dass die Clubführung nun mit Gastico aus Gütersloh einen neuen Betreiber für die Gastronomie verpflichten konnte. Der Catering-Spezialist werde erstmals eine feste Gaststätte betreiben und bei einem Golfclub auftischen, erläuterte Andrea Sonnabend. „Der Vertrag ist unterschrieben“, sagten Sonnabend und Hanneforth. Die Neubesetzung war erforderlich, weil die langjährigen Betreiber, Familie Pircher, sich im vergangenen September neu orientierte, Marienfeld verlassen und den Holter Schloss-Krug übernommen haben. Auch Gastico werde einen Koch vor Ort haben sowie festes Personal, erklärte Andrea Sonnabend. „Es wäre doch schön, wenn wir zum Oster-Vierer-Turnier die Gastro draußen wieder öffnen könnten“, hoffen Maik Hanneforth und Andrea Sonnabend auf entsprechende Corona-Lockerungen in den kommenden Wochen.

Sanierung fast abgeschlossen

Der Umbau des Clubhauses ist im Januar mit einer großangelegten Abbruch-Aktion, an der sich auch Mitglieder beteiligten, begonnen worden. „Wasserleitungen und Elektrik sind neu“, erklärte Hanneforth. Komplett umgebaut und neu möbliert wurde auch die Küche. Für den Gastraum, der neu gestrichen wurde, sollen in den nächsten Tagen neue Stühle eintreffen. Gerade wird noch die Erweiterung der Außenterrasse gepflastert, nachdem dort eine Garage entfernt wurde. Nicht einmal zwei Wochen nahm der Umbau von Bahn sieben in Anspruch. Der Bunker vor dem Grün wurde vergrößert. „Die Bahn ist jetzt schwerer zu spielen“, sagt die Präsidentin. Die Aktiven seien ob des Umbaus voll des Lobes, die Herausforderung reize, sagt die Präsidentin. Zum Ausgleich wurde der Abschlag etwas verkürzt.

Zahlreiche Anfragen

Von der Corona-Krise hat der Golfclub Marienfeld sogar ein wenig profitiert. Die Mitgliederzahl stieg um 30 auf 780 Aktive. Golf an der frischen Luft sei angesagt, glaubt Matz, der feststellt: „Wir haben extrem viele Anfragen.“ Das größte Interesse zeigten Familien und die Gruppe der 18- bis 50-Jährigen. Sicherlich habe es während der Spielpause häufiger Anfragen von Mitgliedern gegeben. Insgesamt sei das Verhalten aber sehr diszipliniert gewesen und das sei es auch heute auf der Anlage so, sagen Hanneforth und Matz. Nur wenige hätten Golf-Tourismus-Touren nach Niedersachsen unternommen, wo das Spielen erlaubt war. Ebenso seien auch Golf-Urlaube in der Türkei nur vereinzelt gebucht worden.

Öffnung über Nacht 

Stress hatte der Verein indes, weil die Öffnung vor gut zwei Wochen quasi über Nacht erfolgte. An einem Freitag wurde diese für den Montag verkündet, erinnert sich Andrea Sonnabend. Der Club musste über das Wochenende alle Mitglieder informieren und das neue Programm installieren. Anmeldungen laufen dort nun über das Programm PC-Caddy, das eine unkomplizierte Nachverfolgung einschließt. Spontane Runden sind also Geschichte – zumindest solange Corona mitspielt.

Startseite
ANZEIGE