1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Feen, Bienchen und Co.

  8. >

Kinderkarneval der Roten Funken: Arina I. ist neue Regentin

Feen, Bienchen und Co.

Harsewinkel (WB). Einen großen Ansturm hat die Karnevalsgesellschaft „Rote Funken“ am Sonntagnachmittag mit ihrem traditionellen Kinderkarnevalsfest in der Mehrzweckhalle Harsewinkel erfahren. Rekordverdächtige 600 große und kleine Jecken wollten nicht das sonnige Wetter, sondern die große Kinderkarnevalssause. Dabei bestimmten ausgelassene Narretei, gemeinschaftlicher Tanz, fröhliches Toben, lustige Clownerie und viel Musik den mehrstündigen Verlauf. Die Moderation hatten Lena Dobler und Nadine Kotschote übernommen.

Gabriele Grund

Viele originell kostümierte Kinder vergnügen sich am Sonntag während des Kinderkarnevals in der Harsewinkeler Mehrzweckhalle. Es huschen viele, kleine Waldfeen, Prinzessinnen, Piraten oder Hexen über die Bühne. Foto: Gabriele Grund

Höhepunkt des fröhlichen Treibens war die Vorstellung der neuen Kinderprinzessin Arina Hölzer.  Mit lautstarkem „Helau“ und von einem farbenfrohen Gardeaufmarsch begleitet, wurde die noch eher schüchterne Siebenjährige von der bunt verkleideten Kinderschar empfangen. Während des Regierungsjahres wird sie von ihren Adjutanten Kamila Frisin und Jette Westphalen (Kinderprinzessin 2019/2020) begleitet. Arina Hölzer besucht die zweite Klasse der Löwenzahn Grundschule und mag Mathe sowie Deutsch. Ihre Hobbys ist das Tanzen bei den Dancing Kids der Tanzsportgarde, Malen und Klavierspielen. In ihrer Antrittsrede machte sie sich für längere Pausen in der Schule stark und forderte für alle Kinder der Stadt eine Trampolinhalle.

Clown Atzi Atze sorgt für Spaß

Das sich der jährliche Rote Funken-Kinderkarneval seit vielen Jahren großen Beliebtheit erfreut, zeigt diesmal wieder die große Beteiligung der kleinen Jeckenschar und deren Eltern. Unbeschwert und ausgelassen tummelten sich, die teils aufwendig verkleideten, Minijecken in der Mehrzweckhalle. Zwischen viel Tüll, Seide Schminke, Uniformen und schönen Fantasiekostümen huschten jede Menge kleine Waldfeen, Prinzessinnen, Piraten, Hexen, Superhelden und Drachenkinder umher. Im Rahmenprogramm waren neben Clown Ati Atze auch die preisgekrönte Jugendschautanzgruppe der Tanzsportgruppe Rote Funken auf der Bühne zu sehen. Viel Beifall gab es zudem für das Jugendtanzpaar Tiana Hahn und Finn Meyer-Wilmes, die Jugend-Tanzmariechen Wiktoria Sokol und Annika Kovalenko, beide sind acht Jahre alt, sowie die Freizeittanzgruppen „Dancing Kids“ und „Dancing Minis“ der Tanzsportgruppe. Hat ein Beitrag auf der Bühne den jungen Gästen besonders gefallen, wurde durch lautes Schreien, Kreischen, Klatschen und Fußgetrampel eine imaginäre Rakete gestartet. Damit das schöne Kinderkarnevalsfest für die vielen Besucher zum Erfolg wurde, waren etliche Tanzsportler und deren Eltern im Einsatz.

Startseite