1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. »Green House« statt Autohaus

  8. >

Claas hat im früheren Walkenhorst-Gebäude ein Tagungszentrum eröffnet

»Green House« statt Autohaus

Harsewinkel (WB). Beinahe fünf Jahre stand das frühere Autohaus Walkenhorst an der Ecke Südring/Münsterstraße/Mühlenwinkel leer. Seit vier Tagen ist wieder Leben in der Bude. Der Landmaschinenhersteller Claas hat dort ein Tagungszentrum eröffnet.

Stefanie Winkelkötter

Diese drei Herren sind bei Claas für das Thema Digitalisierung zuständig und präsentieren das neue »Green House« im früheren Autohaus Walkenhorst (von links): Philip Vospeter, Fritz Eckert und Nico Michels. Foto: Stefanie Winkelkötter

Lange war in der Mähdrescherstadt spekuliert worden, was mit dem Gebäude an prominenter Stelle passieren wird. Die Gerüchte reichten vom Einzug eines Fitness-Studios bis hin zur Eröffnung eines China-Restaurants.

Weit gefehlt. Auf den etwa 600 Quadratmetern dreht sich künftig alles um das Thema Digitalisierung. »Green House« nennt Claas das gläserne Gebäude schräg gegenüber des Unternehmens-Stammsitzes. »Green House heißt so viel wie Gewächshaus, ein Gebäude für neue Ideen und neue Modelle«, erklärt Philip Vos­peter, Programm-Manager Digitalisierung bei Claas. Da Claas-Maschinen bekanntlich auch in Grün, genauer gesagt in Saatengrün, glänzen, passt der Name doppelt gut.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Freitag, 8. September, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Harsewinkel.

Startseite