1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Greffener Blasorchester beendet musikalische Abstinenz

  8. >

Greffen

Greffener Blasorchester beendet musikalische Abstinenz

Greffen (gg)

Zwei Jahre lang war es still geworden um das Greffener Blasorchester - wegen der Corona-Pandemie. Jetzt endet musikalische Abstinenz.

Der Vorstand des Blasorchesters Heimatland Greffen: (v. l.) Malte Hagenbrink, Eric Fränsing, Daniel Lange, Michael Linnemann und René Fränsing.

Greffen (gg) - Seit 30 Jahren sind Alexandra Pellmann und Stefanie Birkholz aktive Musikerinnen im Blasorchester Heimatland Greffen. Für diese Treue wurden die beiden Frauen am Freitag während der Mitgliederversammlung des Blasorchesters im Bürgerhaus geehrt. Dank und Anerkennung wurden auch Daniel Lange, der dem Musikverein seit 25 Jahren angehört, Jasper Lüffe (seit 20 Jahren Mitglied) und Manfred Strobel (10 Jahre Mitgliedschaft) zuteil.

Nicht nur den Jubilaren, sondern auch allen weiteren Musikern sprach der Vorsitzende René Fränsing seinen Dank aus. Auch wenn in den vergangenen zwei Jahren kaum Auftritte und Proben möglich gewesen seien, habe die Gemeinschaft zusammengehalten. Seit Mitte 2021 seien wieder Registerproben erlaubt, seit Beginn des laufenden Jahres auch wieder gemeinschaftliche Üben. Seitdem sei man damit beschäftigt, das musikalische Profil des Blasorchesters wieder auf das gewohnt hohe Niveau zu bringen. 

Nach zwei Jahren musikalischer Abstinenz geht es wieder los

Nach zwei Jahren musikalischer Abstinenz freuen sich die Musiker nun wieder auf öffentliche Auftritte. 20 Verpflichtungen liegen bereits vor. Eine nachträgliche Feier zum 65-jährigen Bestehen des Blasorchesters im Vorjahr ist indes nicht geplant. Stattdessen soll in vier Jahren der 70. Geburtstag gefeiert werden. Damit das Blasorchester auch in Zukunft eine gern gehörte Formation bleibt, sind neue Mitspieler jederzeit willkommen. 

Aktuell spielen 31 Aktive im Hauptorchester sowie 22 Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren in der 2015 gegründeten Jugendgruppe. Ausbilder aus dem Verein geben Gruppen- und Einzelunterricht an unterschiedlichen Instrumenten. Der ist nicht nur für junge Menschen interessant, sondern auch für erwachsene Quereinsteiger, die ein Instrument erlernen wollen. „Wenn man gewisse Vorkenntnisse mitbringt, ist das nicht schlecht – aber auch nicht unbedingt erforderlich“, so René Fränsing.

Malte Hagenbrink ist neuer Notenwart

Der Vorsitzende wurde unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen genauso im Amt bestätigt wie der zweite Kassierer Michael Linnemann. Die 2018 gewählte Schriftführerin Michaela Schauf und der seit 2016 aktive Notenwart Nicklas Krieft haben sich dagegen von ihren Posten verabschiedet. Nachfolger wurden Eric Fränsing als Schriftführer und Malte Hagenbrink als Notenwart. Neu in den Vorstand gewählt wurde Daniel Lange als Beisitzer.

Startseite
ANZEIGE