1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Harsewinkeler Stadtverwaltung wird digitaler

  8. >

Harsewinkel

Harsewinkeler Stadtverwaltung wird digitaler

Harsewinkel (jau)

Weg von auszufüllenden Papierformularen und hin zur digitalen Verwaltung – das ist das erklärte Ziel der Stadt Harsewinkel.

Im Hintergrund die Startseite der Homepage von Stadt und Feuerwehr – vorne (v. l.) Mechthild Walter, Sabine Amsbeck-Dopheide, Stefan Volmering und Jörg Wesselmann.

Harsewinkel (jau) - Weg von auszufüllenden Papierformularen und hin zur digitalen Verwaltung – das ist das erklärte Ziel der Stadt Harsewinkel. Einiges funktioniert auch schon ganz ohne einen Behördengang.

Das Ganze soll nach und nach ausgebaut werden

Etwa das Online-Einstellen von Terminen. Veranstalter können alle wichtigen Details über die Internetseite der Stadt eingeben. Und dann werden sie im Rathaus nur noch freigeschaltet. 

Ähnlich funktioniert auch schon das Prinzip des Mängelmelders, über den Harsewinkeler Müllfrevel und mehr übers Handy online melden können. Das Ganze soll nach und nach ausgebaut werden, sodass die Verwaltung der Zukunft rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr online erreichbar sein soll. 

Neue Internetseite als Plattform

Um eine Plattform für die digitale Verwaltung zu haben, wurde in den vergangenen Monaten auch die Internetseite der Stadt und der Freiwilligen Feuerwehr überarbeitet. „Sie ist moderner, übersichtlicher sowie bürgerorientierter“, sagt Kämmerer Stefan Volmering. 

Um die technische Umsetzung des Ganzen hat sich ein externer Dienstleister gekümmert. Wie alles noch benutzerfreundlicher gestaltet werden soll, das hat die Projektgruppe aus dem Rathaus unter der Leitung von Stadt-Pressesprecherin Mechthild Walter, die seit Ende März im Ruhestand ist, konkret vorgegeben. Es war Walters letztes Projekt vor der Rente, die sie nun mit 63 Jahren antritt. Seit 2002 war sie unter anderem für die Pressearbeit im Harsewinkeler Rathaus zuständig. 

Über Google-Translate werden Texte übersetzt

„Mit der neugestalteten Internetseite hinterlässt Mechthild Walter in der Stadt Harsewinkel Spuren“, so Volmering. Auch Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide und Jörg Wesselmann von der Feuerwehr freuen sich über die einfachere und schnellere Navigation auf der Internetseite. 

Das ist unter anderem neu: Über Google-Translate können die Besucher eine Sprache anklicken, und schon erscheinen die Texte der Internetseite etwa auf Ukrainisch. Außerdem gibt es nun die Funktion des Read-Speakers: Wer auf das grüne Lautsprecher-Symbol klickt, bekommt die entsprechenden Texte vorgelesen.

www.harsewinkel.de

Startseite
ANZEIGE