1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Karnevalsumzug im Mini-Format mit 26 närrischen Wagen

  8. >

Harsewinkel

Karnevalsumzug im Mini-Format mit 26 närrischen Wagen

Harsewinkel (gg)

Die richtige Karnevalsumzug in Harsewinkel am Rosensonntag fällt aus. Aber: Es gibt eine Alternative im Mini-Format - eine Idee des KVSL.

Hendrik Vorjohann (11) mit seinem Miniatur-Karnevalswagen unter dem Motto „Spazierengehen macht keinen Spaß, wie geben auf dem Pumptrack Gas!“.

Harsewinkel (gg) - Mit der Idee, dass Kinder und Jugendliche Karnevalswagen im Miniaturformat aus Lego-Steinen und Co. bauen, hat der Karnevalsverein St. Lucia (KVSL) Harsewinkel ins Schwarze getroffen. 26 Teilnehmer bastelten eifrig für diesen jecken Wettbewerb. Die närrischen Gefährte konnten am Samstag vor der St.-Lucia-Kirche abgegeben werden. Und dabei wurde deutlich: Der Nachwuchs war äußerst kreativ, was die Gestaltung der Gefährte anging.

„Wir sind total überwältigt von der Resonanz“

Die 26 Akteure überzeugten den KVSL-Vorstand um Präsident Michael Teeke auf ganzer Linie. „Wir sind total überwältigt von der Resonanz und den mit viel Kreativität erbauten Karnevalsfahrzeugen“, freut sich Teeke über den Zuspruch auf den ersten Miniatur-Karnevalsumzugs-Wettbewerb. 

Damit der bunte Fuhrpark auch ins Rollen kommt, wurde ein Video gedreht, das ab Rosensonntag, 27. Februar, dem Datum für den abgesagten großen Umzug, ab 11.11 Uhr auf der Internetseite des KVSL abrufbar ist. Zudem werden die Karnevalswagen in der Stadtbücherei St. Lucia ausgestellt. 

„Spaziergehen macht keinen Spaß, wir geben auf dem Pumptrack Gas“

Die Besitzer der drei schönsten Wagen werden mit jeweils einem Einkaufsgutschein belohnt. Weil in Harsewinkel aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr erneut alle Karnevalsveranstaltungen abgesagt wurden, hat sich der KVSL eben eine Alternative einfallen lassen: der Karnevalsumzug im Mini-Format – und zwar aus Playmobil, Lego, Pappe und anderen Materialien. 

Und nicht nur die Wagen können sich sehen lassen. Die jungen Teilnehmer ließen sich für ihren jeweiligen Wagen auch jeweils ein spritziges Motto einfallen. Dabei wurde die Corona-Pandemie ebenso in schlagkräftigen Sprüchen und Reimen verarbeitet wie die Forderung nach einem Mountainbike-Trail („Spaziergehen macht keinen Spaß, wir geben auf dem Pumptrack Gas“). Letzeres Thema hat Hendrik Vorjohann (11), Sohn des ehemaligen KVSL-Prinzenpaares Stephanie und Thorsten Vorjohann, aufgegriffen. Mit Unterstützung seiner Eltern und Geschwister entstand sein Mottowagen innerhalb einer Woche aus Spielstecksteinen, kleinen Figürchen, Pappe, Papier und viel Farbe. Keine Frage, da kommt Karnevalsstimmung auf. Das Video ist ab Sonntag übers Internet abrufbar – und zwar ab 11.11 Uhr.

www.kvsl.de

Startseite
ANZEIGE