1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Pfarrerin verabschiedet sich

  8. >

Inga Schönfeld verlässt Harsewinkel und geht nach Unna

Pfarrerin verabschiedet sich

Harsewinkel (WB). Ein wenig von der Bildfläche verschwunden ist Pfarrerin Inga Schönfeld schon länger. Nun verlässt sie Harsewinkel endgültig. Sie wird eine feste Pfarrstelle in Unna antreten.

Stefanie Winkelkötter

Inga Schönfeld an ihrem bisherigen Arbeitsplatz in der Martin-Luther-Kirche. Im August 2015 kam die Pfarrerin nach Harsewinkel, zum Jahresende verlässt sie die Gemeinde und tritt eine feste Stelle in Unna an. Foto: Hendrik Christ

Im August 2015 war Inga Schönfeld als Pfarrerin im Entsendungsdienst in die evangelische Kirchengemeinde Harsewinkel gekommen – zusätzlich zu den beiden gewählten Pfarrern Martin Liebschwager und Jörg Eulenstein. Pfarrer Martin Liebschwager war zu der Zeit für die Vorbereitung des »Weite-wirkt«-Festivals freigestellt, das die Landeskirche anlässlich des Reformationsjubiläums in Halle organisiert hat.

Zunächst Vertretung für Pfarrer Martin Liebschwager

Inga Schönfeld kam, um ihn zu vertreten, leitete Gottesdienste, übernahm Beerdigungen und Besuche und kümmerte sich um die Seelsorge – eben alle Aufgaben, die ein Pfarrer zu erledigen hat. »Als das ›Weite-wirkt‹-Festival vorbei war, bin ich nach Werther versetzt worden. Seit einem Jahr war ich schwerpunktmäßig dort im Einsatz«, erklärt die 33-Jährige auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage.

Allerdings war sie auch noch in der Mähdrescherstadt im Dienst und wohnt auch noch dort. »Ich habe die Konfirmanden auf ihre Konfirmation vorbereitet, und das wollte ich auch gern noch zu Ende bringen. Außerdem habe ich vertretungsweise noch ausgeholfen.« Eine offizielle Verabschiedung in Harsewinkel habe es nicht gegeben, weil sie ja mit einem kleinen Stellenanteil dort noch gewirkt habe. »Aber es kann schon sein, dass sich der eine oder andere gefragt hat, warum ich nicht mehr so oft hier in Erscheinung trete.«

Wechsel irgendwann Ende des Jahres

In Unna ist Inga Schönfeld vom Presbyterium einstimmig gewählt worden. Allerdings läuft aktuell noch die Einspruchsfrist, so dass sie noch nicht konkret sagen kann, wann genau sie ihre Sachen packen und umziehen wird. »Irgendwann Ende des Jahres ist angepeilt«, sagt sie. Ihr Einsatz in Harsewinkel sei von vornherein zeitlich begrenzt gewesen. Nachdem sie die Konfirmanden nun ins Ziel gebracht hat, sei es der passende Zeitpunkt für einen Wechsel, sagt die Pfarrerin, die in Hildesheim geboren wurde, in der Nähe von Kiel aufgewachsen ist und zum Studium nach Nordrhein-Westfalen kam – zunächst nach Bethel, dann nach Münster.

In Unna wird die demnächst eine feste Stelle inne haben mit einem Schwerpunkt in der Jugendarbeit. Und die liegt ihr besonders am Herzen. Für die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde in Harsewinkel ändert sich dagegen wenig. Schönfeld: »Durch meinen Weggang sind keine großen Umstrukturierungen zu erwarten.«

Startseite