1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Ralf Wienströer regiert die Schützen in Greffen

  8. >

Greffen

Ralf Wienströer regiert die Schützen in Greffen

Greffen (gg)

Partystimmung: Nach zwei Jahren coronabedingter Pause hat der Schützen- und Heimatverein Greffen einen neuen Schützenkönig: Ralf Wienströer.

Jubel im Schützenbusch: Seit Pfingstmontag regiert Ralf Wienströer die Mitglieder des Heimat- und Schützenvereins Greffen. Toni Bernzen (links) und Thorsten Recker tragen den neuen Regenten ins Festzelt.

Greffen (gg) - Am Montagnachmittag hat der 44-Jährige den Vogel mit dem 202. Schuss aus dem Kugelfang geholt. Zuvor hatte es einen spannenden Wettbewerb gegeben, den die Schützen begeistert begleiteten. Zu lange hatten sie auf den Höhepunkt im Schützenjahr verzichten müssen. Steffi Wienströer wird ihren Ehemann durch das Regierungsjahr begleiten.

Um 15.37 Uhr schoss der neue Schützenkönig die Reste des hölzernen Wappentiers aus dem Schießkasten. Jubel erfüllte den Schützenbusch: Greffen hat einen neuen Schützenkönig. Der 44-Jährige ist Fahrlehrer mit einer eigenen Fahrschule in Harsewinkel. 

Schützenvolk jubelt dem neuen Regenten zu 

Nach dem Wettbewerb am Schießstand trugen Toni Bernzen und Thorsten Recker den neuen Regenten auf ihren Schultern ins Festzelt. Das Schützenvolk jubelte Wienströer begeistert zu. 

Eine Vielzahl weiterer schöner Ereignisse prägten die dreitägigen Feierlichkeiten. Dabei stand André Lanwehr, Präsident des Schützen- und Heimatvereins, im Mittelpunkt. 

Hohe Auszeichnung für André Lanwehr

So wurde dem Präsidenten im gut besuchten Festzelt nicht nur der 52. große Heimatverdienstorden – die höchste Auszeichnung, die der Greffener Schützen- und Heimatverein vergibt – verliehen. Lanwehr wurde auch mit dem Westfalenstern an der Lippischen Rose geehrt. Er ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen, dieHohe Ehrung: (v. l.) Vizepräsident Jörg Rempe, Präsident André Lanwehr, der mit dem Heimatverdienstorden und dem Orden der Ehrengarde beziehungsweise des Westfälischen Schützenbundes (Lippische Rose) ausgezeichnet wurde, sowie Kommandeur Tobias Keuper. der Westfälische Schützenbund verleiht. 

„André Karl Lanwehr wurde 1973 geboren und wuchs in Greffen auf. Mit 18 Jahren zog er mit der Familie auf den Hof am Landhagen, wo seine Wurzeln und die Poalbürgerschaft liegen“, begann Kommandant Tobias Keuper seine Laudatio. Er habe sich den Jungschützen angeschlossen und sei mit 19 Jahren zum Schriftführer in den engeren Vorstand gewählt worden. 

Jüngster Präsident mit den meisten Amtsjahren

1998 habe er als Schützenkönig von Greffen regiert. Nach Abschluss seiner Ausbildung sei der Geehrte 2005 zum jüngsten Präsidenten des Schützen- und Heimatvereins gewählt worden. 

„Bis heute ist er in Harsewinkel der jüngste Präsident mit den meisten Amtsjahren“, so Tobias Keuper. „Lieber André, für dein Engagement, deinen festen Willen um das Wohlergehen des Schützen- und Heimatvereins und deinen Einsatz für dein Heimatdorf möchten wir dir den Heimatverdienstorden verleihen“, sagte Keuper. Mit lautstarkem Beifall unterstrichen die Gäste die Worte Keupers. 

Weitere Schützen geehrt

Allen Grund zur Freude hatten auch Ulla Beckheinrich-Zimmer von der Volkstanzgruppe und der Kindervolkstanzgruppe, Hubert Elfenkämper von der Kolpingfamilie und Michael Schmitfranz, der seit 16 Jahren als Fahrer des Kinderthronwagens ebenfalls mit Verdienstorden des Schützen- und Heimatvereins geehrt wurde.

Je einen Verdienstorden der Damenkompanie erhielten Lena Hanfgarn, Marleen Dammann und Nicole Lüffe. Je ein Verdienstorden der Jungschützen wurde an Lars Becher, Daniel Heuckmann, Jannik Linnemann, Mark Lüttmann, Marvin Wiedenlübbert und Jan Zimmer vergeben. Ludger Martinmaas vom Vorstand des Schützen- und Heimatvereins, Annette Niemeyer, Ortsvorsteherin und Ortsheimatpflegerin, sowie Laurenz Woltering, Tambourmajor des Spielmannszugs „In Treue Fest“, freuten sich über eine Vereinsnadel in Gold. 

Marlon Rolf ist Kinderschützenkönig

Strahlende Gesichter gab es auch am Sonntag beim Kinderschützenfest. Dabei schoss Marlon Rolf mit dem 470. SchussMarlon Rolf ist neuer Kinderschützenkönig. um 17.07 Uhr den Vogel ab. Königin ist Paula Meier zu Greffen. Insignienschützen wurden Mika Priewasser, die mit dem 280. Schuss um 15.57 Uhr die Krone ergatterte. Als Partner wurde Fynn Wörmann erkoren. Das Zepter sicherte sich Felix Tebbel um 15.04 Uhr mit dem 76. Schuss. Partnerin ist Marie Gerhard. Den Apfel schoss Malin Sophie Wörmann mit dem 63. Schuss um 14.58 Uhr vom Vogel. Ihr Partner ist Frederik Kemper.

Startseite
ANZEIGE