1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Sabine Schmitz ist  Präsidentin des BSV Harsewinkel

  8. >

Harsewinkel

Sabine Schmitz ist  Präsidentin des BSV Harsewinkel

Harsewinkel (gl)

Erstmals in der Historie des Bürgerschützen- und Heimatvereins Harsewinkel übernimmt eine Frau die Führung: Sabine Schmitz ist Präsidentin.

Der neue Vorstand des Bürgerschützen- und Heimatvereins Harsewinkel: (v. l.) das ordentliche Vorstandsmitglied Kurt Lenknereit, Schatzmeister Manfred Strotmann, Geschäftsführerin Sophie Glasenapp, Präsidentin Sabine Schmitz, Vizepräsident Peter Glasenapp, Vizepräsident Tobias Lambers und Kommandeur Dieter Berheide.

Harsewinkel (gl) - Mit dem Wechsel an der Vereinsspitze ist am Samstagabend beim BSV Harsewinkel eine Ära zu Ende gegangen: 15 Jahre nach Amtsantritt hat Günter Austermann die Verantwortung weitergereicht. „Es war mir eine Ehre – ich sage Danke“, schloss Austermann seine emotionalen Worte zum Abschied.

Sonderpädagogin an der Spitze

Auf Günter Austermann folgt Sabine Schmitz als erste Präsidentin des BSV.Die 180 Schützinnen und Schützen erhoben sich von ihren Plätzen in der Mehrzweckhalle und drückten ihre Anerkennung für das mit Herzblut Geleistete mit Beifall im Stehen aus. Das aktuell häufig benutzte Wort von der Zeitenwende trifft auch auf die Bürgerschützen zu: Erstmals in der Geschichte des 1845 gegründeten Vereins rückte mit Sabine Schmitz (54) aus der „60er“-Kompanie eine Frau ins höchste Vorstandsamt auf. 

Die Sonderpädagogin der Gütersloher Anne-Frank-Gesamtschule übernimmt von ihrem Vorgänger einen wirtschaftlich kerngesunden und in von Pandemie und Krieg geprägten Zeiten „finanziell gut abgesicherten“ Verein, wie Austermann (57) in seiner letzten offiziellen Rede kundtat. 

Ernennung zum BSV-Ehrenpräsidenten

Vier Jahrzehnte hält der passionierte Kaninchenzüchter und Musikant aus Leidenschaft dem BSV bereits die Treue. Von 2003 bis 2007 war der Controller der Landtechnik-Firma Claas Vizepräsident, ehe er dem nach eigenen Worten bis heute hochgeschätzten Gerd Pawlak (79) ins Amt folgte. „Es ist der richtige Zeitpunkt, die Kommandobrücke zu verlassen“, sagte Austermann am Rednerpult. 

Mit leeren Händen verließ er dieses gleichwohl nicht: Ein Fotobuch, prall gefüllt mit bunten Erinnerungen an seine Präsidentschaft, sowie die einstimmige Ernennung zum BSV-Ehrenpräsidenten werden dem Träger der Bundesverdienstmedaille dazu dienen, „den Verein weiterhin im Herzen zu tragen“. 

Neue Vizepräsidenten

Der Wachwechsel an der Spitze war der Auftakt zu einem ganzen Reigen an Vorstandswahlen. Für die frisch gekürte Präsidentin Sabine Schmitz rückte Tobias Lambers (29) auf den Posten des Vizepräsidenten auf. Der Tischler aus den Jungschützen bekleidet dieses Amt nun ebenso wie Peter Glasenapp (54), der bei Baxter Oncology in Halle tätig ist, und Alfons Johannsmann (69) – er wurde nach 29 Jahren als „Vize“ ebenfalls mit einem Fotobuch verabschiedet – beerbte.

Für den Ex-Schützenkönig und einstigen Hauptmann der 5. Kompanie wird die Arbeit für Schützenwesen und Heimatbelange zur Familienangelegenheit: Seine Tochter Sophie Glasenapp (20, Erzieherin) aus der Ehrengarde löste Gunnar Elbeshausen (56) als Geschäftsführer ab. 

Bestätigt in ihren Ämtern im geschäftsführenden Vorstand wurden Schatzmeister Manfred Strotmann (60), Kommandeur General Dieter Berheide (59) und Kurt Lenknereit (63) als ordentliches Vorstandsmitglied. Als Beisitzer unterstützen Peter Ballhausen, Andreas Fölling, Benjamin Frickenstein, Ralf Grothues, Udo Heinrichs und Jürgen Schwarze (alle Wiederwahl) sowie die neu gewählten Marianne Dieckamp und Kevin Hüwe die Arbeit des Vorstands.

Startseite
ANZEIGE