1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Schussverletzung gibt Rätsel auf

  8. >

Harsewinkel

Schussverletzung gibt Rätsel auf

Herzebrock-Clarholz (gl) -  Am späten Samstagabend hat ein 28-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück bei der Polizei Gütersloh Anzeige erstattet. Im Bereich des Tecklenburger Wegs in Herzebrock sei er auf ungeklärte Art leicht verletzt worden, teilt die Polizei mit. Die stellte später eine Schussverletzung fest.

Anonymous User

Weitere Ermittlungen sollen klären, woher die leichte Schussverletzung des 28-jährigen Rheda-Wiedenbrückers stammt. Foto:

Der 28-Jährige hielt sich mit einem Zeugen in einer Wetterschutzhütte am Tecklenburger Weg gegenüber des Sägewerks auf. Zwischen 22.50 und 23 Uhr hörten die beiden einen Knall. Kurz darauf bemerkte der Rheda-Wiedenbrücker, dass er verletzt war.

Vermutlich ein Kleinprojektil

Nachdem niemand Verdächtiges festgestellt werden konnte, erstatte der 28-Jährige eine Strafanzeige und begab sich in ärztliche Behandlung. Im Rahmen der Ermittlungen wurde die Art der Verletzung bestimmt: Es handelte sich mutmaßlich um eine durch ein Kleinprojektil verursachte, oberflächliche Wunde. Durch weitere Ermittlungen wurden die Erkenntnisse konkreter. Am heutigen Dienstag vollstreckten die Beamten einen Durchsuchungsbeschluss.

Kein konkreter Tatverdacht

Ein Tatverdacht ließ sich allerdings nicht erhärten, so die Polizei. Die Ermittlungen dauern weiterhin an. Die Beamten suchen Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Samstagabend am Tecklenburger Weg gegenüber des Sägewerks oder in der Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter w 05241/8690 entgegen.

Startseite