1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Harsewinkel
  6. >
  7. Stark überladen: Lkw in Harsewinkel gestoppt

  8. >

Harsewinkel

Stark überladen: Lkw in Harsewinkel gestoppt

Harsewinkel (gl)

Das war deutlich zu viel: In Harsewinkel hat die Polizei einen Lastwagen aus dem Verkehr gezogen, der mehr als deutlich überladen war.

Um 22 Tonnen überladen war dieser Lkw, den die Polizei in Harsewinkel gestoppt hat. Foto:

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, fiel der Lkw bei einer technischen Schwerverkehrskontrolle am vergangenen Freitag an der Harsewinkeler Straße (Bundesstraße 513) auf. Bei dem niederländischen Laster, der mit Metallschrott beladen war, wurde das zulässige Gesamtgewicht von 40 Tonnen um mehr als 22 Tonnen überschritten. Der Transport brachte zusammengefasst 62.040 Kilogramm auf die Waage.

Zu schwer für Waage

Die Zugmaschine mit Auflieger sowie der Anhänger mussten einzeln verwogen werden, da die ortsüblichen Brückenwaagen nur für ein Gesamtgewicht von 50 Tonnen ausgelegt sind, hieß es weiter. 

Nach einem Risikoeinstufungsverfahren von Unternehmen sowie unter Berücksichtigung einer EU-Verordnung wird die Überladung als schwerer Verstoß gewertet. Der 34-jährige niederländische Fahrer musste vor Ort eine Sicherheitsleistung von 410 Euro entrichten. Zudem wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Ausschließlich bis zur Abladestelle in Harsewinkel wurde dem Transport die Weiterfahrt gestattet. 

Auch künftig will die Polizei Gütersloh konsequente und regelmäßige Kontrollaktionen des Schwerlastverkehrs im Sinne der Verkehrssicherheit durchführen. Ein Nichteinhalten von Vorschriften könne zu schwersten Unfallfolgen führen, warnt die Behörde.

Startseite