1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-guetersloh
  6. >
  7. Hier kommen die Lolli-Test-Kuriere

  8. >

Drei Haller transportieren die PCR-Tests aus den Grund- und Förderschulen ins Labor nach Bad Oeynhausen

Hier kommen die Lolli-Test-Kuriere

Halle

Seit Montag sollen Kinder an allen Grund- und Förderschulen in NRW zweimal pro Woche mit einem PCR-Test auf das Coronavirus getestet werden. Die so genannten Lolli-Tests sollen dabei helfen, Infektionen frühzeitiger als mit Selbsttests zu entdecken und Infektionsketten zu unterbrechen. Damit die Tests täglich im Labor analysiert werden können, setzt das Land auf fixe Kurier-Routen. Eine dieser Routen wird von der Stadt Halle verantwortet, die sich dafür die Fahrdienste von Werner Klack, Wilfried Böhm und Ewald Baier gesichert hat.

Die drei Hörster sammeln zunächst bis zu den Sommerferien die Tests an 14 Grund- und Förderschulen aus Halle, Werther und Bielefeld ein und bringen sie bis 14 Uhr ins Labor nach Bad Oeynhausen. Es kommt auf jede Minute an, denn die Planung von Fahrzeiten muss exakt mit den Testabläufen an den Schulen abgeglichen werden.

Anders als bei den bisher genutzten Antigen-Tests sind die Lolli-Tests PCR-Tests: Eine Gruppe von Kindern rollt mit einem Wattestäbchen mit Tupfer durch den eigenen Mund, dann werden alle „Lollis“ eingesammelt und untersucht. Das Ergebnis bekommen die Schulen spätestens bis 6 Uhr morgens am Folgetag. Ist es positiv, müssen alle Betroffenen nochmals einzeln getestet werden. Das können die Schüler ebenfalls mit einem Lolli-Test, den sie von der Schule bekommen, zu Hause machen. Die Probe bringen die Eltern dann zur Schule, und sie geht wieder ins Labor.

Das heißt, dass spätestens nach zwei Tagen genau gesagt werden kann, welches Kind in der Klasse infiziert ist. Die anderen Schüler aus so einem positiv-getesteten Pool dürfen nur mit negativem PCR-Test zurück in die Schule. Vorher müssen sie in Quarantäne. Da die Tests in Gruppen erfolgen, muss der Wechsel-Unterricht so stattfinden, dass die Kinder je einen Tag zu Hause und dann wieder in der Schule sind.