1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-guetersloh
  6. >
  7. Hoffnung wächst im „Speicherwald“

  8. >

Nach Trockenheit und Kahlschlag: Ehepaar Speicher unterstützt mit 10.000 Euro die Aufforstung im Haller Stadtwald

Hoffnung wächst im „Speicherwald“

Halle

An den schockierenden Anblick mussten sich die Spaziergänger im vergangenen Sommer erst gewöhnen: Unterhalb des Knülls, nahe dem Hermannsweg, war der Haller Stadtwald kaum wiederzuerkennen – stark geschädigte Fichtenbestände waren großflächig gefällt worden. Die Hitze und Trockenheit der vergangenen Jahre und dann der Borkenkäfer machten den Bäumen endgültig den Garaus. Doch jetzt gibt es gute Nachrichten: In einem Aufforstungs-Projekt unter dem Namen „Speicherwald“ sind 4500 Baumsetzlinge gepflanzt worden.

Von Volker Hagemann

Gruppenbild mit Rotbuche (vorne): Oliver und Silvia Speicher, Stephan Borghoff und Thomas Tappe (von links) schieben das Projekt „Speicherwald“ an.Stephan Borghoff verdeutlicht: Gerade in den ersten Wachstumsjahren brauchen die Setzlinge viel Schutz und Pflege. Foto: Volker Hagemann

Eine Initiative, die das Ehepaar Speicher angeschoben hat. Oliver Speicher, Inhaber des Marktkaufs, und seine Ehefrau Silvia, die den dortigen Bio-Speicher führt, setzen immer wieder nachhaltige Projekte um, unter anderem in Form der Bienenvölker auf ihrem Areal oder der 2020 installierten Photovoltaikanlage auf dem Dach des Marktes. Für die Aufforstung und die anschließenden Pflegearbeiten im Stadtwald haben sie jetzt 10.000 Euro gespendet. „Der Gedanke, wieder ein ökologisch nachhaltiges Projekt zu fördern, kam uns im Dezember“, erinnert sich Oliver Speicher. Da habe es nahe gelegen, die Aufforstung zu unterstützen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!