1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Ergebnis im Wahlkreis 96 Gütersloh III: André Kuper mit weitem Vorsprung vorn

  8. >

Landtagswahl NRW 2022

Ergebnis im Wahlkreis 96 Gütersloh III: André Kuper mit weitem Vorsprung vorn

NRW-Landtagspräsident André Kuper (61) zieht nach 2012 und 2017 erneut mit einem eindeutigen Ergebnis in den Landtag ein. Der Rietberger wurde im Wahlkreis 96 Gütersloh III mit gut 53 Prozent gewählt und ließ SPD-Kandidatin Rachel Hasler aus Verl weit hinter sich.

André Kuper ist Präsident des nordrhein-westfälischen Landtags. Foto: Federico Gambarini/dpa

Am 15. Mai 2022 stimmen auch die Menschen im Wahlkreis 96 Gütersloh III darüber ab, welche Partei in Düsseldorf Regierungsverantwortung übernehmen soll und welcher heimische Politiker in den Landtag einziehen wird.

Hier geht es zu einer Übersicht über alle Wahlkreise in OWL bei der Landtagswahl NRW 2022.

Wer sind die Kandidaten im Wahlkreis 96?

  • CDU: André Kuper
  • SPD: Rachel Hasler
  • Grüne: Bernd Mester
  • FDP: Berit Seidel
  • Die Linke: Marcus Schwermann
  • AfD: Johannes Brinkrolf
  • Die Basis: Katja Pfläging
  • Volt: Heinz Ketteler
  • Einzelbewerber parteilos: Werner Martinschledde

Der Kandidat der CDU: André Kuper

André Kuper ist der Kandidat der CDU im Wahlkreis 96. Foto: Monika Schönfeld

Der CDU-Politiker André Kuper ist Präsident des NRW-Landtags. Der Diplom-Verwaltungs- und Betriebswirt war 15 Jahre lang hauptamtlicher Bürgermeister der 30.000-Einwohner-Stadt Rietberg. Viele Jahre hat er im Präsidium des Städte- und Gemeindebundes NRW mitgearbeitet. Außerdem hat Kuper die Leitung des Lenkungskreises Gedenkstätte Stalag 326.

Die Kandidatin der SPD: Rachel Hasler

Rachel Hasler tritt für die SPD bei der Landtagswahl NRW 2022 an. Foto: PM

Die Studentin der Politikwissenschaften Rachel Hasler möchte  für die SPD Landtagsabgeordnete werden. Seit der Kommunalwahl 2020 ist die 1998 geborene Bielefelderin Fraktionsvorsitzende der SPD im Rat der Stadt Verl, seit September 2021 kooptiertes Mitglied im Vorstand des Ortsverein Verl.

Die Kandidatin der FDP: Berit Seidel

Berit Seidel tritt als Direktkandidatin im Wahlkreis 96 Gütersloh III an. Sie gehört sei 2011 zur FDP. Zunächst engagierte  sich die Juristin bei den Jungen Liberalen und in der Hochschulpolitik, später dann auch in der erweiterten Kreistagsfraktion in Warendorf. Aktuell ist die 30-Jährige gewähltes Mitglied in der Landschaftsversammlung beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe, im Kreistag Gütersloh und im Stadtrat von Rheda-Wiedenbrück.

Der Kandidat der Grünen: Bernd Mester

Bernd Mester tritt für die Grünen im Wahlkreis 96 Gütersloh III bei der Landtagswahl NRW 2022 an. Foto: PM

Für Bernd Mester (53), Krankenpfleger im St.-Vinzenz-Hospital in Rheda-Wiedenbrück, sind vor allem folgende Wahlkampfthemen wichtig: Gesundheits- und hausärztliche Versorgung, Klimaschutz und E-Mobilität.

Weitere Bewerber im Wahlkreis 96 sind  Johannes Brinkrolf (AfD), Marcus Schwermann (Die Linke), Katja Pfläging (Die Basis), Heinz Ketteler (Volt) und Werner Martinschledde als parteiloser Einzelbewerber.

Wie war das Ergebnis der Landtagswahl NRW 2017 im Wahlkreis Gütersloh III?

Das war eine sichere Sache im Wahlkreis 96: André Kuper (CDU) verteidigte sein Mandat mit fast 70 Prozent der Stimmen.

Startseite
ANZEIGE