1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Gütersloh
  6. >
  7. Puzzle-Strategie gegen Ärztemangel

  8. >

Experte für Gesundheitswirtschaft gibt Tipps, mit welchen Einzelprojekten Halle künftig Versorgung sichern könnte

Puzzle-Strategie gegen Ärztemangel

Halle

Allein mit Nachwuchswerbung für neue Ärzte und Pflegekräften lassen sich die Probleme laut einem Gesundheitsexperten nicht abwenden. In Halle hat er Kommunalpolitikern jetzt eine Menge Ideen präsentiert, mit denen sich durch kleinere Maßnahmen die großen Probleme für die örtliche Versorgungslage auch in Zukunft sichern lässt.

Von Stefan Küppers

Für die künftige Patientenversorgung im Bereich Halle-Borgholzhausen könnte es zum Problem werden, dass hier heute jeder dritte Hausarzt älter als 60 Jahre ist. Der Haller Politik sind jetzt Ideen vorgestellt worden, was man vor Ort trotzdem für eine Verbesserung der Versorgungslage tun kann, auch wenn die Gewinnung von ausreichend Fachkräften nicht gelingen sollte. Foto: dpa

Wer mal als Patient in Halle versucht hat, zu einem anderen Hausarzt der Wahl zu wechseln, der weiß, wie schwer das werden kann. Die Schotten sind für Neuzugänge so gut wie dicht. Die Lage auf dem sogenannten Gesundheitsmarkt in Halle ist in mancher Weise angespannt. Und in der Perspektive droht sie aufgrund des sich zuspitzenden Fachkräftemangels immer schwerer zu werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE