1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. 43-Jähriger lebensgefährlich verletzt

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

43-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Rheda-Wiedenbrück (ei) - Lebensgefährlich verletzt worden ist am Mittwoch um 7.35 Uhr ein 43-jähriger Autofahrer bei einem Unfall auf der Straße Zur Flammenmühle in Lintel. Er war mit einem Peugeot Expert in einer leichten Kurve von der Straße abgekommen und vor einen Baum geprallt.

Anonymous User

Lebensgefährlich verletzt worden ist am Mittwoch um 7.35 Uhr ein 43-jähriger Autofahrer bei einem Unfall auf der Straße Zur Flammenmühle in Lintel.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Mann in Richtung Bokel unterwegs. Warum er die Kontrolle über den Kastenwagen verloren hatte, ist noch unklar. Offenbar krachte der Wagen mit hoher Geschwindigkeit vor den Baum, die Beifahrerseite wurde völlig zerstört. Anschließend drehte sich das Auto um die eigene Achse und kam schließlich auf dem Asphalt zum Stillstand.

Spuren gesichert

Der Kreisleitstelle wurde zunächst gemeldet, der Unfall habe sich auf der Umgehungsstraße zugetragen. Außer dem Löschzug Rheda und den hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr wurden ein Rettungswagen sowie das Notarzteinsatzfahrzeug aus der Doppelstadt alarmiert. Als der genaue Ort des Geschehens wenige Minuten später feststand, wurde überdies der Löschzug Lintel dorthin beordert.

Der lebensgefährlich Verletzte konnte ohne Hilfsmittel aus dem Fahrzeug gerettet und medizinisch versorgt werden. Später wurde er auf den schnellsten Weg in das St.-Elisabeth-Hospital nach Gütersloh gebracht. Die Feuerwehrleute streuten unter anderem ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Die Polizeibeamten sicherten die Spuren und dokumentierten sie.

Straße gesperrt

Durch die Wucht des Aufpralls waren einige Fahrzeugteile aus ihrer Verankerung gerissen worden und meterweit durch die Luft geflogen. Polizeibeamte sperrten die K 7 zwischen der Rietberger Straße und der Flammenmühle für rund 90 Minuten. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Es musste abgeschleppt werden.

Startseite
ANZEIGE