1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Abbuchung für Betreuung ausgesetzt

  8. >

Rheda-Wiedenbrück

Abbuchung für Betreuung ausgesetzt

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Die Stadt setzt ihre Entscheidung, ob im Februar Elternbeiträge für die Betreuungsangebote in den Kindertageseinrichtungen, der Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsgrundschule erhoben werden, zunächst aus. Daher werden zum 15. Februar nicht abgebucht.

Anonymous User

Die Stadt setzt ihre Entscheidung, ob im Februar Elternbeiträge für die Betreuungsangebote in den Kindertageseinrichtungen, der Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsgrundschule erhoben werden, zunächst aus. Foto:

Mit diesem Vorgehen sollen laut Verwaltung zunächst die ausstehenden Entscheidungen des Landes NRW zu den Vorgaben für die Kinderbetreuung in der Corona-Pandemie ab dem 22. Februar sowie zu einem möglichen Verzicht auf die Erhebung der Elternbeiträge abgewartet werden. Die bisherige Dringlichkeitsentscheidung der Stadt aus dem Januar sieht einen Verzicht auf die Elternbeiträge in den Folgemonaten vor, wenn sich die Ausnahmesituation aus dem Januar verlängert und sich das Land mit mindestens 50 Prozent an dem Beitragsausfall beteiligt. „Wenn die Klärung dieser Aspekte durch das Land NRW erfolgt, wird die Stadt die Eltern darüber zeitnah informieren“, heißt es aus dem Rathaus.

Startseite