1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. Abschlussfest an der Gesamtschule in Rheda

  8. >

Rheda

Abschlussfest an der Gesamtschule in Rheda

Rheda

Von 170 Schülern des zehnten Jahrgangs der Moritz-Fontaine-Gesamtschule (MFG) erreichten 65 eine Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe.

Abschied nehmen hieß es für 179 Entlassschüler der Rheda-Wiedenbrücker Moritz-Fontaine-Gesamtschule.

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Die Rheda-Wiedenbrücker Moritz-Fontaine-Gesamtschule (MFG) hat ihren zehnten Jahrgang verabschiedet. Zusätzlich wurde ihre Praktikumsklasse entlassen.

Abschlussfeierlichkeiten für 179 Schüler

Die Abschlussfeierlichkeiten begannen mit einem interreligiösen Zusammensein von Vertretern verschiedener Glaubensrichtungen in den weiträumigen Grünanlagen des Schulhofs am Standort Rheda. Nach bewegenden Predigten sprachen Vertreter der evangelischen Versöhnungskirchengemeinde, der katholischen Gemeinde St. Clemens Rheda, der syrisch-orthodoxen Gemeinde Wiedenbrück sowie der Moscheegemeinde an der Egerstraße ihren Segen aus. Daraufhin begannen die Abschlussfeierlichkeiten für 179 Schüler in den großzügigen Räumlichkeiten der Bildungseinrichtung am Standort Rheda. 

Der stellvertretende Bürgermeister Georg Effertz zollte in seiner Rede auch im Namen der Stadt Rheda-Wiedenbrück den Schülern Respekt dafür, dass sie trotz Pandemiebedingungen „ihren Abschluss in der Tasche“ haben. Schulleiterin Sylvia Peto lobte: „Ihr habt euch tapfer durch all die Pandemiesituationen gekämpft und habt dennoch respektable schulische Abschlüsse erreicht.“ Von der Praktikumsklasse bestanden alle neun Schüler ihren Hauptschulabschluss 9. Von 170 Schülern des zehnten Jahrgangs erreichten 65 eine Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe, 56 einen Realschulabschluss, 38 einen Hauptschulabschluss 10 und fünf einen Hauptschulabschluss 9. Gestartet war der fünfte Jahrgang mit sieben Schülern mit einer Gymnasialempfehlung. 

„Tatkräftige, liebevolle und fortwährende Unterstützung“

Nun erreichten 65 Schüler die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe. „Dies ist den Schülern, ihren Eltern und unseren Lehrkräften zu verdanken“, betonte Peto. Die Schüler- und die Elternvertretung der 10. Klassen bedankten sich in besonderem Maße bei den Lehrkräften für die „tatkräftige, liebevolle und fortwährende Unterstützung“. Die Lehrerband trug mit ihren zwei Auftritten mit den Liedern „Go Your Own Way“ und „An Tagen wie diesen“ zu einer persönlichen und emotionalen Stimmung bei. Die Tanz-AG und Schülerinnen des elften Jahrgangs rundeten das Programm mit ihren begeisternden Auftritten ab. Der Förderverein kümmerte sich um Getränke, so dass nach der Verabschiedung angemessen angestoßen werden konnte. Nach der Veranstaltung hob Schulleiterin Peto „die nicht selbstverständliche Unterstützung unserer engagierten Elternschaft und des Fördervereins“ hervor.

Startseite
ANZEIGE