1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. Auffahrunfall in Lintel mit vier Verletzten

  8. >

Rheda

Auffahrunfall in Lintel mit vier Verletzten

Rheda

Fünf Autos sind am Dienstag in einen Auffahrunfall auf der Bielefelder Straße in Lintel verwickelt gewesen.

Nicht mehr fahrbereit waren vier Fahrzeuge nach dem Unfall, der sich am Dienstag auf der Bielefelder Straße in Lintel ereignet hat. Vier Personen wurden verletzt.

Rheda-Wiedenbrück (ei) - Nach einem heftigen Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen kam es am Dienstag ab 16 Uhr in den beiden größten Städten im Kreisgebiet zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Bundesstraße zeitweilig gesperrt

Die Bundesstraße 61 musste gut eine Stunde lang komplett gesperrt werden. Nach Polizeiangaben waren sämtliche Beteiligte in Richtung Kreisstadt unterwegs, als es zwischen der Kreuzung mit der Gütersloher Straße und dem Gut Schledebrück zu einem Rückstau kam. Diese Situation erkannte die 75-jährige Fahrerin eines Mazda MX5 nicht rechtzeitig, fuhr auf den Vordermann auf und schob die übrigen Fahrzeuge zusammen.

Vier Personen mussten mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden, lediglich der Fahrer des vorderen Toyota blieb unverletzt und konnte seine Fahrt später selbstständig fortsetzen. Die Beamten der städtischen Feuerwache streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab und reinigten die Fahrbahn. Vier Wagen waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Schaden wird auf etwa 50 000 Euro geschätzt. Zu Autoschlangen kam es beispielsweise auf dem Stadtring in Gütersloh, auf der Wiedenbrücker Straße und auf dem Brockweg.

Startseite
ANZEIGE