1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Aurea: Amazon hält sich bedeckt

  8. >

Die mögliche Ansiedlung des Internet-Riesen an der A2 sorgt für Gesprächsstoff im Rat

Aurea: Amazon hält sich bedeckt

Rheda-Wiedenbrück (WB/jmg). Wer in der jüngsten Sitzung des Stadtrates am Montagabend die Zwischentöne gehört hat, dem dürfte klar sein: Die Ansiedlung des Online-Unternehmens Amazon im Gewerbegebiet Aurea rückt in greifbare Nähe. Offiziell bestätigen wollen das zurzeit aber weder der Internet-Riese selbst noch der Aurea-Aufsichtsratsvorsitzende – Bürgermeister Theo Mettenborg.

Kommt der Internet-Riese an die A2? Im Rheda-Wiedenbrücker Stadtrat herrscht Diskussionsbedarf über eine mögliche Amazon-Ansiedlung. Dabei halten sich die Funktionsträger des Aurea-Aufsichtsrates bisher bedeckt. Foto: dpa

Eigentlich war die Tagesordnung der Sitzung recht kurz, doch CDU-Fraktionsvorsitzender Uwe Henkenjohann löste mit seiner Anfrage, ob es bezüglich der Ansiedlung eine Sondersitzung geben würde, eine lebhafte Debatte aus. So forderte zum Beispiel An­dreas Hahn (Grüne): »Dinge von höchst öffentlichem Interesse gehören hier in den Saal!«

Hintergrund: Anfang April war öffentlich geworden, dass Amazon offenbar durch den Immobiliendienstleister IDI Gazeley über den Kauf einer etwa 15 Hektar großen Fläche im interkommunalen Gewerbegebiet Aurea auf Oelder Gebiet verhandeln lässt. Dort könnte für etwa 200 Millionen Euro ein neues Logistikzentrum entstehen, mit dem auf einen Schlag bis zu 1200 Arbeitsplätze geschaffen werden könnten (das WESTFALEN-BLATT berichtete am 5. April). Weder IDI Gazeley, noch Amazon wollten sich am Dienstag dazu äußern. »Amazon wächst, investiert und schafft weiter Arbeitsplätze in Deutschland. Wir prüfen kontinuierlich, welche Standorte in Frage kommen könnten und sprechen dafür mit Gemeinden und Entwicklern«, teilte Amazon-Sprecherin Annette Nachbar mit.

Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch, 17. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Rheda-Wiedenbrück.

Startseite