1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rheda-Wiedenbrück
  6. >
  7. Beim Werkeln Großeinsatz in Rheda-Wiedenbrück ausgelöst

  8. >

Rheda

Beim Werkeln Großeinsatz in Rheda-Wiedenbrück ausgelöst

Rheda

Schiefgegangen ist der Versuch eines Schülers, mit dem falschen Werkzeug Holz zu bearbeiten: Die Leitstelle löste Großalarm aus.

Schiefgegangen ist der Versuch eines Schülers, Holz zu bearbeiten. Plötzlich kam die Feuerwehr.

Rheda-Wiedenbrück (ei) - Früh übt sich, wer ein Meister werden will. Was der Volksmund weiß, wollte ein Schüler am Freitagmittag an der Straße Am Zollbrett in Wiedenbrück in die Realität umsetzen: Im Keller eines Mehrfamilienhauses nahm er einen Trennschleifer zur Hand, um damit Holz zu bearbeiten. Aufgrund der starken Qualmentwicklung und des Brandgeruchs riefen Mitbewohner um 13.15 Uhr die Feuerwehr.

Die Kreisleitstelle löste umgehend Großalarm für die Löschzüge Wiedenbrück und Rheda aus, ferner eilten die hauptamtlichen Kräfte sowie Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug aus. Nachdem die (eher unbedenkliche) Lage erkundet war, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Der Keller wurde kräftig gelüftet, die Einsatzkräfte durften wieder einrücken.

Startseite
ANZEIGE